Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Die Niederlande und Belgien sind noch nicht fertig

"Überangebot in Almeria wegen Hitzewelle"

Die maximalen Temperaturen in Almeria erreichen 30 Grad, und das läuft auf eine übermäßige Gemüseproduktion hinaus. Preise bleiben niedrig auf der Versteigung wegen des Überangebotes, da die Produktion mit den letzten Parteien überlappt, die in den Niederlanden und Belgien verfügbar sind. 



"Wir müssen in Almeria nachts noch die Klimatisierung in dieser Zeit einschalten. Die Hitze und Feuchtigkeit sind unerträglich", versichert José Antonio Baños, Präsident von EJIDOMAR.

Auberginen, Gurken und Zucchini sind die Produkte mit den niedrigsten Preisen, während Tomaten das am besten bestbezahlte sind, 80 Cent pro Kilo auf der Versteigerung im Fall Rispen- und Eiertomaten. Paprika schwanken zwischen 50 und 60 Cent pro Kilo. "Wir nehmen an, dass die Preise nächste Woche steigen werden, sobald die Zahl an Bestellungen von nordeuropäischen und mitteleuropäischen Ländern zunehmen werden", erklärt er.

Gemäß dem Vertreter des in Almeria ansässigen Konsumvereins, ist in den letzten Jahren der Anfang der Gewächshausgemüsekampagne von Almeria "in Bezug auf Preise kompliziert geworden, weil wir mit der Produktion mit dem Rest Europas überlappen, mit einbeziehend, dass die Ernte auch früher wegen der Hitze loslegt. Vielleicht würden wir dieses Problem verhindern, wenn nicht so viel während der ersten fünfzehn Tage der Saison gepflanzt werden würde."

Für mehr Informationen:
José Antonio Baños
EJIDOMAR
El Ejido, Almería
T:+34 950483511
presidente@ejidomar.es
www.ejidomar.es

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet