Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

50 % des Anbaus aus Huelva

Spanien: 5.800 Hektar Erdbeeren erwartet

Nach dem Pflanzen der frühsten Sorten, wie die San Andrea oder Fortuna, sind bereits ungefähr 50 % des Erdbeeranbaus in 2016-2017 in der Provinz Huelva vollendet worden. Das ist der Punkt, an dem lokale Unternehmer anfangen werden, die wichtigen heimischen Variationen, wie Primoris, Rabida und die Hauptneuheit: Rociera in diesem Jahr zu pflanzen.

Das wurde vom Leiter der Vereinigung von Landwirten und Ausfuhrhändlern von Erdbeeren von Huelva (Freshuelva), Rafael Domínguez, festgesetzt. Er nimmt an, dass diese anfängliche Periode der Kampagne über die Provinz während der ersten Woche des Novembers völlig vollendet wird, "so lange werden keine klimatologischen Rückschläge registriert."

Domínguez ist überzeugt, dass die Temperaturen und der Regen die üblichen für die Herbstperiode sein werden. Nach den hohen Temperaturen ist es etwas, was nach seiner Aussage, immer positiv ist, da die hohen Temperaturen immer viel Stress für die Pflanzen bedeuten".

Jedoch wurde kürzlich bekannt gegeben, dass die Prognose von der Meteorologischen Staatsagentur (AEMET), auf einen ziemlich trockenen Herbst hindeuten, und dass der Regen in dieser Zeit sehr wichtig ist, um besonders die Herstellungskosten zu reduzieren, denn wenn es nicht auf natürliche Weise geschieht, müssen die Landwirte Bewässerungsmittel aufsuchen, welche die Kosten vergrößern, weil es Wasser ist, für das sie zahlen müssen."

Der Anbauprozess hat Mitte Oktober in den Bereichen von Palos de la Frontera und Moguer begonnen und breitet sich in den folgenden Wochen allmählich zu anderen Stadtbezirken in der Grafschaft und der Westküste aus.

Bezüglich des Flächeninhalts, der in der Provinz Huelva mit Erdbeeren bepflanzt ist, hat der Leiter von Freshuelva gesagt, dass es noch zu früh ist, um irgendwelche endgültigen Daten zu haben. "Dazu müssen wir bis nach dem Anbau warten, aber alles scheint, darauf hinzuweisen, mit der Zahl des letzten Jahres (5.800 Hektar) - mit der Möglichkeit einer Schwankung nach unten von nicht mehr als 4 oder 5 % - übereinzustimmen."

Konfrontiert mit dieser Tatsache hat Domínguez darauf hingewiesen, dass es eine Steigerung des mit Heidelbeeren bepflanzten Flächeninhalts gegeben hat, obwohl es noch nicht möglich ist, das Ausmaß zu berechnen. Die Aussichten weisen auch zu einer Steigerung des Flächeninhalts von Himbeeren und Brombeeren hin.

Diese Tendenz, gemäß Domínguez, stimmt damit überein, was Freshuelva seit den letzten drei Jahren mit der Absicht gefördert hat, eine größere "Streuung" der Produktion zu erreichen, so dass die landwirtschaftlichen Gesellschaften von Huelva die Märkte mit einem vollen Pauschalangebot der vier Beerensorten liefern können: Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren.

Der Leiter von Freshuelva hat auch darauf hingewiesen, dass zwischen 4.000 und 5.000 Menschen im Anbau in allen Produktionsgebieten der Provinz arbeiten und ihren hohen Grad der Spezialisierung mit Arbeitern hervorheben, "die größtenteils ein Teil der dauerhaften Belegschaft" der Gesellschaften sind.

In dieser Beziehung hat er darauf hingewiesen, dass es nicht notwendig gewesen ist, die Einstellung der Arbeit von Drittländern aufzusuchen. Das ist tatsächlich das sechste Jahr in Folge, dass dieses Maß beachtet worden ist.

Rafael Domínguez hat auch betont, dass, wenn die Wetterbedingungen passend sind, die ersten Erdbeeren um Weihnachten herum geerntet werden, im Vergleich zu der letzten Jahreszeit.

Zuletzt hat er betont, dass sich der Sektor der neuen Kampagne mit derselben Hoffnung und dem selben Optimismus wie jedes Jahr zuwendet", und der Herausforderungen der Verbreitung von Erdbeeren aus Huelva als ein Qualitätsprodukt, "besonders für die neuen Varianten, gegenübersteht.

Quelle: huelvainformacion.es

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet