Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Weißrussland exportiert 5 mal mehr Äpfel als sie erzeugen

Nach Russlands Stellvertreter des Juztizminister, Vladimir Malinovsky, hat Weißrussland mehr als eine halbe Million Tonnen von Äpfeln und Pilzen im letzten Jahr nach Russland exportiert, ein Betrag fünfmal höher als die Ernte dieses Jahres.

"Produkte, die verboten sind, nach Russland importiert zu werden, werden häufig mit dem nachgemachten Pflanzenschutzzertifikaten und den Transportdokumenten geliefert. So hat Russland 2015 573.000 Tonnen weißrussische Äpfel und Pilze importiert, obwohl das fünfmal mehr war als Weißrusslands Ernte, so die vom weißrussischen Landwirtschaftsministerium gesammelten Daten", sagte Manilovsky , von TASS zitiert.

Manilovsky hat vorgeschlagen, dass diese Situation durch einen Mangel an Pflanzenschutzkontrollen bei Pflanzenprodukten erschwert wird, die über die Grenze von Weißrussland nach Russland gebracht werden.

Rosselkhoznadzor, der Bundesdienst für Tier- und Pflanzenschutzkontrolle, hat einen Brief an die Abteilung des Generalinspektors geschickt, die für die Samenproduktion, die Quarantäne und den Pflanzenschutz in Weißrussland am 28. September verantwortlich ist.

Der Brief adressiert das Verbot des Vertriebs von Pflanzenschutzdokumenten für die Wiederausfuhr von Pfirsichen, Nektarinen und Trauben aus der Zentralafrikanischen Republik nach Russland und der Wiederausfuhr von Aprikosen, Erdbeeren und Birnen von Burkina Faso.

Quelle: rbth.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet