Informationsbroschüre zum Stärkemarkt neu aufgelegt

Vortherms übernimmt Vorsitz bei Stärkekartoffelerzeugern

Hermann VORTHERMS, Landwirt aus Haren und Stellvertretender Vorsitzender der
Erzeugergemeinschaft für Industriekartoffeln im Emsland und der Grafschaft Bentheim
r.V., steht jetzt an der Spitze des Bundesverbandes der Deutschen Stärkekartoffelerzeuger
e.V. (BVS). Er wurde von der Delegiertenversammlung auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 24. August 2016 in Bersteland bei Golßen (Brandenburg) einstimmig gewählt. VORTHERMS übernimmt den Staffelstab von Gebhard BAKKER, der sich mit viel Engagement beinahe zwei Jahrzehnte im BVS für die Belange der Stärkekartoffel einsetzte und den Verband als sein Vorsitzender seit 2012 führte und prägte.

„Ich bin überzeugt, dass die Stärkekartoffel eine gute Zukunft hat“, so Vortherms in seiner Antrittsrede. „Um den Sektor weiter voranzubringen braucht es nicht nur einen engen Dialog mit allen Beteiligten innerhalb der Wertschöpfungskette Kartoffeln selbst, sondern mit der grünen Branche und anderen Interessensgruppen insgesamt.“ Der BVS sieht seine Aufgabenschwerpunkte nicht nur in der politischen Arbeit, sondern auch in der Mitgestaltung der ordnungspolitischen und –rechtlichen Rahmenbedingungen.

In den neuen dreiköpfigen Vorstand wählten die BVS-Delegierten darüber hinaus Albert Berg (Südstärke Kartoffelliefergenossenschaft e.G.); er wurde einstimmig im Amt bestätigt. Ebenfalls neu aufgenommen wurde Hans-Wilhelm Giere (Avebe-Bezirk Prignitz-Wendland). Anlässlich seiner diesjährigen Jahrestagung präsentierte der Bundesverband der Deutschen Stärkekartoffelerzeuger e.V. (BVS) auch seine Informationsbroschüre „Daten und Fakten 2016“. Damit stehen dem interessierten Leser wieder aktualisierte Kennzahlen zum deutschen wie internationalen Stärkemarkt zur Verfügung. Die in der Fachbroschüre enthaltenen Angaben reichen von Informationen zu Anbau, Ernte, Verarbeitung und Außenhandel, über agrarpolitische relevante Fragestellungen bis hin zur Vorstellung des Verbandes und seiner Mitglieder.

Die inhaltsreiche Fachpublikation unterstreicht den hohen Stellenwert der Stärkekartoffel
innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette Kartoffeln. Die aus Stärkekartoffeln hergestellte Stärke, ihre Modifikate und anfallenden Koppelprodukte sind in vielen Bereichen sehr gefragt und nicht mehr wegzudenken. Wegen ihrer besonderen Eigenschaften eignet sich Kartoffelstärke besonders für Lebensmittelprodukte. Weit mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes geht mittlerweile in diesen Bereich. Hinzu kommen viele Applikationen aus dem Non-Food-Bereich sowie aus Spezialsegmenten.

Die BVS-Broschüre „Daten & Fakten 2016“ ist online abrufbar unter www.unika-ev.de, Rubrik „BVS-Der Verband / Veröffentlichungen.

Für weitere Informationen:

Ramona Wieduwilt
Bundesverband der Deutschen Stärkekartoffelerzeuger e.V. (BVS)
c/o Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. (UNIKA)
Schumannstraße 5
D - 10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 / 657 993 - 86
Fax: +49 (0) 30 / 657 993 - 85
Mobil: +49 (0) 1578 / 805 00 63
E-Mail: bvs@unika-ev.de / r.wieduwilt@unika-ev.de
www.unika-ev.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet