Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kaufland erhöht Mindestlohn

Kaufland Deutschland wird zum 1. Januar 2016 seinen firmeninternen Mindestlohn von 9 Euro auf 10 Euro pro Stunde erhöhen. Bereits im Jahr 2010 hat Kaufland als eines der ersten Unternehmen in der Branche einen internen Mindestlohn von 8,50 Euro eingeführt und 2012 auf 9 Euro erhöht. Damit war Kaufland Vorreiter bei diesem wichtigen Thema.

Mitarbeiter sind wichtiger Bestandteil
„Unsere Mitarbeiter sind ein wichtiger Bestandteil unseres geschäftlichen Erfolgs. Wir sind ein verlässlicher Arbeitgeber, mit fairer Bezahlung, sicherem Arbeitsplatz und einem modernen Arbeitsumfeld“, so Adrian Viman, Geschäftsleitungsvorsitzender von Kaufland Deutschland. „Mit der Erhöhung unseres Mindestlohns, der über den gesetzlichen Vorgaben liegt, zeigen wir unseren Mitarbeitern, dass wir sie und ihre Arbeit wertschätzen und anerkennen.“ Die Bezahlung der Mitarbeiter erfolgt entsprechend den jeweils geltenden Tarifverträgen und liegt über dem gesetzlichen Mindestlohn. Der interne Mindestlohn ist ein Einstiegsentgelt, das auch vergütet wird, wenn der Tariflohn niedriger ist. Das Unternehmen wird damit für alle Mitarbeiter einen Mindestverdienst als Basis sicherstellen.

Attraktiv, verlässlich und vielfältig
Das Unternehmen betreibt bundesweit über 640 Lebensmittelfachmärkte mit sieben überregionalen Logistikzentren und beschäftigt rund 81.100 Mitarbeiter.


Quelle: Kaufland

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet