Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Agri-tech ist die Zukunft der Landwirtschaft

Deutsches Ministerium unterstützt Ag Startups in Südafrika

The German Ministry for International Cooperation and Development (BMZ) is supporting the AMPION Venture Bus, a seven day startup bootcamp with 40 participants from South Africa, Botswana, Namibia, Zimbabwe, France and Germany.



The bus tour started on 13 November in Windhoek (Namibia) and continued through Ghanzi and Gaborone (both Botswana), Johannesburg, Bloemfontein to Cape Town (all South Africa). In Cape Town, the 10 resulting startup teams presented their agri-tech solutions to an international jury of investors during AfricaCom, Africa’s largest ICT conference. During the Venture Bus tour the participating entrepreneurs have been mentored by experienced serial entrepreneurs and investors, including training in design thinking and lean startup methodologies. Site visits on the route included commercial and communal farms as well as local technology hubs and innovation centers in Namibia, Botswana and South Africa. Ideas and business model developments have been shared and exchanged with the local startup communities during several stopovers.



Afrikas Wirtschaft ist sehr vom Agrar-Sektor abhängig. 60 Prozent aller berufstätigen Afrikaner arbeiten in der Agrarkultur. Allerdings ist die Produktivität begrenzt: bis zu 60 Prozent aller afrikanischen Bauern produzieren nur wenige oder keine Produkte für den Handel. Neue Technologien und Digitalisierung sind entscheidend, um den Agrar-Sektor nachhaltig zu entwickeln und das Leben in Afrika zu verbessern. Das afrikanische Technologie-Startup-Ökosystem trägt bedeutend zum technologischen Fortschritt bei, indem es innovative Lösungen entwickelt und umsetzt. AMPION fördert in Zusammenarbeit mit BMZ das afrikanische Startup-Ökosystem durch die Unterstützung junger afrikanischer Enterpreneure und dem Aufbau von agri-tech Startups in Südafrika.



Die folgenden Startups, die bei Venture Bus Südafrika gegründet wurden, wurden von der Investoren-Jury als Gewinner gewählt:
  • e.Mkuyu: Eine digitale Ausbildungsplattform, die die Lücke zwischen arbeitslosen afrikanischen Jugendlichen und Karrierechancen im Agrar-Sektor schließt
  • Agri2Go: Eine digitale Plattform, die transparente, Echtzeit-Preisinformationen für Agrarprodukte in Afrika angibt
  • SheFarms: Eine Investitionsplattform für afrikanische Bäuerinnen, die den Lebensmittelmangel reduzieren und gegen die Ungleichheit der Geschlechter in der Agrarkultur kämpfen will
Diese drei Gewinner-Startups erhalten Zugang zum AMPION Fellowship Programm 2016, ein sechsmonatiges Entwicklungsprogramm, das Startups mit einem kleinen Startkapital und Business Know-How seitens Geschäftführungs-Experten unterstützt.

Fabian-Carlos Guhl, AMPION CEO, sagte: "Dank der Partnerschaft mit BMZ können wir zusammen mit unseren Partnern vor Ort das Startup-Ökosystem in Afrika aufbauen. Innovative Lösungen für den afrikanischen Agrarkultur-Sektor verbessern die Produktivität und somit das Leben von Millionen Menschen. Mit unseren Initiativen wollen wir zur erfolgreichen Entwicklung und Umsetzung dieser Lösungen beitragen."

Für weitere Informationen:
Deborrah Schaer
Ampion
Tel: +27799128204
Email: deborrah.schaer@ampion.org
www.ampion.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet