Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Russische Wirtschaft und Situation im Mittleren Osten verursachen Besorgnis

Türkische Zitrus-Exporteure sind besorgt

Schwankungen in der russischen Wirtschaft und der Einfluss von negativen Entwicklungen im Mittleren Osten verursachen Besorgnis bei Zitrus-Exporteuren für die 2015-2016 Saison.

Die Zitronenindustrie Export Saison, die voraussichtlich diesen Monat beginngt, bringt jährlich eine Produktion von durchschnittlich 3.6 Millionen Tonnen, einen wirtschaftlichen Wert von mehr als 1 Billionen Dollar, und dient somit als Lebensgrundlage für viele Menschen, vor allem in den mediterranen und ägäischen Regionen.

Verschiedene Sorten in dem Sektor sind allmählich für die Ernte bereit; um zu vermeiden, dass die Saison unvorbereitet startet, arbeiten Verpackungsunternehmen intensiv. Verpackte Zitrusfrüchte werden gelagert, während die offizielle Kommission des Ministeriums eine schnelle Genehmigung, das Produkt in die Zielländer zu exportieren, erteilt.

Neben den Aktivitäten im Sektor, warten Exporteure nervös wegen der wirtschaftlichen Krise in Russland und negativen Entwicklungen im Mittleren Osten.

Atay Isimtekin, Vorstandsmitglied bei Mediterranean Fresh Fruit and Vegetable Exporters Association (Verband für Mediterrane Frisch Obst und Gemüse Exporteure) sagte, dass sie sowohl Zitronen, als auch Mandarinen in der Saison 2015-2016 exportieren müssen un dass dies voraussichtlich später in diesem Monat beginnen wird.

Citrusfrüchte nehmen einen Anteil von 45% der türkischen Obst und Gemüseexporte ein, erklärte Isimtekin. In den vorherigen Jahren war der Sektor halbwegs stabil. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Exporte um 16% gestiegen, aber der Umsatz nur um 1%.

Im Bezug darauf, dass Russland der wichtigste Markt ist, sagte Isimtekin:

"Aber die wirtschaftliche Krise in diesem Land hatte einen negativen Einfluss auf uns. Der Rubelwert gegen den Dollar bedeutete einen Rückgang in der Kaufkraft der russischen Bevölkerung. Der Anstieg der Exporte im Sektor im letzten Jahr verlief nicht parallel zum Anstieg des Umsatzes. Normalerweise bedeutet ein Abfallen der Kaufkraft auch einen Abfall im Betrag der Einkäufe an Gütern des Landes. Die Kaufkraft des Mittleren Ostens war schon vorher nicht gut, dazu kam, dass die Dollarrate gestiegen ist. Wir sind neugierig, wie es dieses Jahr sein wird. 80% der Exporte des Sektors befinden sich in einer schwierigen Lage."

Cahit Incefik, der Vize Präsident der Seyhan Kammer für Agrarkultur, sagte auch, dass die Citruserträge normal waren, es aber Probleme auf dem Markt gibt.

Wenn die Exporte fallen, wird der ganze Sektor ungünstig getroffen werden, sagte Incefik. "Wenn die Güter nicht exportiert werden, was wird dann geschehen? Sie kommen auf den nationalen Markt. Die Türkei ist ein Land, dass nicht viele Citrusfrüchte konsumiert. Wenn die Exporte scheitern und die Güter auf den nationalen Markt kommen, werden die Preise hart abfallen. Dann werden Produzenten, die kein Geld verdienen damit beginnen, ihre Bäume zu entwurzeln."

Quelle: yenisafak.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet