Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Viel Interesse in Sonnenpaneele vom AGF-Markt

Haben Sie eine hohe Stromrechnung und Platz auf Ihrem Dach? Dann sind Sonnenpaneele die Lösung. Viele AGF-Firmen sind in der letzten Zeit diesen Schritt gegangen und dadurch wurde der Sektor viel nachhaltiger. Wegen der schwachen Rendite und den günstigen Bedingungen für eine Finanzierung einer SDE-Subvention ist der Kauf einer Solaranlage eine schlaue Investition.

SDE+Subventition
Mit der Subventionsregelung SDE+ wird die Entwicklung der nachhaltigen Energieversorgung gefördert. Ein Anschluss für einen hohen Verbrauch und ein Dach mit einer großen Oberfläche sind zwei wichtige Bedingungen. Fruithandel J.E. de Ruiter, Van Haaften Fruit und Bloedbessen erfüllen diese Bedingungen und haben sich deshalb für diese nachhaltige Energiealternative entschieden. Der Ein- und Aufbau der Technik wird von Solar Comfort durchgeführt. Solar Comfort ist eine Tochterfirma von J.C. von der Kessel Gruppe aus Geldermalsen.

Bloedbessen, Asch
744 Sonnenpaneele, durchschnittlicher Jahresertrag 165.000 kWh



Jos de Greef:"Für war es wichtig mit einem Partner zusammen zu arbeiten, der Ahnung von seinem Fach hat. Es gibt viele Anbieter auf dem Markt und Solar Comfort hat sich als ein zuverlässiger Partner erwiesen. Dasselbe gilt für das Architekenbüro und die Baufirma J.C. von der Kessel Gruppe. Der große Vorteil von Solar Comfort ist, dass sie die Sonnenpaneele vor der Installation von Unabhänigigen testen lassen. "Du bekommst dann echt das Gefühl die Beste Anlage mit der höhsten Ausbeute zu bekommen."



Rinie Evertse von Solar Comfort erklärt außerdem: "Das Testen auf Beschädigungen geshieht mit Hilfe von eiinem mobilen Laboratoriumhaakt, einer Art Röntgenscanner. Unabhängig von der Marke, vom Ursprungsland oder Herstellungsverfahren können die Resultate stark abweichen. Die größten Probleme sind der Transport und die Lagerung. Die Beschädigungen können meistens nicht mit dem bloßen Auge erfasst werden, aber dank der Röntgentechnik wird auch jeder Kratzer sichtbar."

Fruithandel J.E. de Ruiter
820 Sonnenpaneele, durchschnittlicher Jahresertrag 177.000 kWh



Johan de Ruiter: "Die Baufirma J.C. von Kessel hat für uns vor drei Jahren neue Lagerhäuser gebaut. Hierfür wurden mehr als 18 Tonnen Stahl verwendet, um eine gute Basis für die Solaranlage zu legen. Damals ging der Strompreis zurück, doch dank der SDE-Subventitionen, können wir unsere Investitionen in nur neun Jahren wieder zurück verdienen. Die Wahl für Solar Comfort war aufgrund der Erfahrungen mit dem Mutterkonzern nur logisch und die Geschichten über die Tests und die Nachsorge, die wir während des Baus hörten, stellten uns dann komplett zufrieden.

Rinie Evertse: "Der Grund dafür, dass wir jede Lieferung testen ist ganz einfach. Der Kunde bekommt das wofür er bezahlt. Außerdem können wir auch so gewährleisten, dass die erforderliche Strommenge erreicht wird. Für Firmen, die eine SDE-Subvention anfragen ist es wichtig, dass die Stromausbeute so hoch wie möglich ist. Die Subventition wird nämlich über die erbrachte Leistung berechnet.

Van Haaften Fruit
2316 Sonnenpaneele, ein Teil davon Full-Black, durchschnittlicher Jahresertrag 524.500 kWh



Peter van Haaften: "Wir hatten schon länger den Wunsch unsere Lagerhäuser mit einer Solaranlage auszurüsten. Mit dem alltäglichen Stress und der Arbeit hatten wir keine Zeit uns in die Details von einer SDE-Subventition einzuarbeiten und alles zu regeln."

Rinie nickt verständlich. "Der Wald an Bestimmungen und Subventitionen scheint auf dem erstenBlick undurchdringlich zu sein. Aber wir haben jeden Tag damit zu tun und deshalb regeln wir die Anfrage, kümmern uns um den Papierkram, führen die Installation aus und begleiten den Kunden von A nach Z. Unser Ziel ist es den Kunden zu entlasten, so dass dieser sich auf sein Geschäft konzentrieren kann."

Das System überwachen
Peter van Haaften: "Wenn das System installiert ist können wir über einen Computer, über ein Smartphone oder Tablet kontrollieren wieviel Strom erzeugt wird. über die App können wir auch aktuelle Wetterbedingungen, die Einfluss auf dass System haben, abrufen. Dazu können wir sogar den Live-Verbrauch überwachen und den Stromverbrauch in der Firma kontrollieren."

Rinie lacht: "Wir bekommen oft das Feedback, dass unsere Kunden nach der Installation bei einem Wetterwechsel oft die App checken. Aber mit der Zeit werden sie dann relaxter. Von unserem Büro aus überwachen wir auch installierte Systeme. Läuft alles so wie es soll? Dadurch können wir schnell reagieren, sollte es nötig sein. Über das Monitorsystem können wir genau sehen welche Sektion betroffen ist. Und sollte es nötig sein, dann werden die Paneele vom Dach geholt und mit einem Tester untersucht."

Auch für Privatkunden
"Neben den großen Systemen, die oben erwähnt wurden, beraten und beliefern wir auch Privatkunden. Hierbei übernehmen wir natürlich auch die Montage. Vor allem die komplett schwarzen, die sogenannten 'Full Black'-Paneele sind sehr populär in der letzten Zeit. Auch der private Sektor profitiert gerade von den niedrigen Preisen. Dank der dezeitigen Regelungen bezahlen sie keine Mehrwertsteuer, wodurch die Rückgewinnung der Investitionen ein Stück schneller geht", erklärt Rinie.

Für mehr Informationen:
Solar Comfort
Tielerweg 19
4191 NE Geldermalsen
0345 589 418
mail@solarcomfort.nl
www.solarcomfort.nl

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet