Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Italien: Hohe Zitronen Preise verlangsamen Markt

Wenn wir nur ein Wort hätten, um die Zitronen Situation auf den Großmärkten zu beschreiben, würden wir wohl "Stillstand" benutzen - sowohl die Kunden als auch die Importeure sind sehr vorsichtig.

Das bedeutet weniger Importe (momentan werden alle Zitronen aus Südafrika, Argentinien und Uruguay importiert), weniger Großhandelseinkäufe und eine langsame Nachfrage der Endverbraucher.

"Niemand tut etwas, aufrgund des hohen wirtschaftlichen Risikos," erklärt Andrea Saturnini, Großhändler von Sa.Ga.

Die Verkäufe sind langsam und der Grund sind hauptsächlich die Preise - nur Produktion aus dem Ausland steht zur Verfügung und die Preise sind aufgrund des Frosts, der Argentinien während der Blütezeit getroffen hat, gestiegen.



"In den vergangenen Jahren, wurden Eureka Zitronen für 1-1.30/kg verkauft, aktuell erreichen sie 2€/kg, was die Kunden zu anderen, billigeren Produkten, wie Melonen, Pfirsiche und Nektarinen, treibt."

Niemand weiß, wie lange diese Situation anhalten wird, aber es wird sich wahrscheinlich nichts ändern, bis in einem Monat Zitronen aus Spanien auf den Markt kommen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet