Zitrus-Markt in Europa erholt sich

Der Konsum von Zitrus-Früchten lässt während der Sommermonate in Europa nach, da die Zitrus-Importe aus dem Süden ständig mit Sommerfrüchten wie Aprikosen, Pfirsichen und Nektarinen konkurrieren müssen. Aber dadurch, dass Kinder zurück in die Schule gehen und die Konsumenten aus den Ferien zurückkehren, wird die Nachfrage an Zitrus-Früchten in den kommenden Wochen steigen.

"Die Supermärkte werben wieder sehr stark, also denke ich, dass die Nachfrage steigen wird," sagte Olivier Fakhri von Helfer France. Etwa 70 Prozent des Helfer Zitrus-Angebots kommt aus Südafrika, und die Mengen von dort waren niedrig während des Sommers, da es nicht viel Nachfrage während dieser Zeit gibt. Da die Nachfrage im September steigen wird, glaubt Olivier, dass die Preise ziemlich stabil bleiben werden. Die steigende Menge wird die Nachfrage decken.



Es wurde gefürchtet, dass Zitrus-Krankheiten diese Saison einige Orangen Mengen befallen könnten, doch so weit, war dies nicht der Fall. Obwohl es zu früh ist, um zu sagen, dass die Krankheit dieses Jahr keine Probleme machen wird, hat jeder hart gearbeitet, um den Einfluss zu minimieren.

"Jeder ist besorgt darum und jeder ist sehr vorsichtig, sodass wir kein Problem haben werden," sagte Olivier. "Es scheint unter Kontrolle zu sein, aber ich denke, dass wir mindestens bis Mitte September warten müssen, und wenn wir nur einigen Befall von Ladungen durch die Krankheit haben, dann können wir sagen, dass es ein gutes Jahr werden wird, oder zumindest eine Verbesserung zu erkennen"



Grapefruit
Die Grapefruit Preise waren für die Lieferanten in Europa vorteilhaft dieses Jahr, da eine relativ leere Leitung den Markt gestützt hat. Insgesamt ist der Konsum in Europa über die letzten Jahre gesunken, aber die Marktsituation war diese Saison trotz allem gut für Helfer.

"Es war ein ziemlich überraschendes Jahr mit hohem Preislevel für Grapefruit," bemerkte Olivier. "Die Saison in Südafrika kommt zu einem Ende, aber wir werden dennoch einige Ladungen an späten Sorten im September erhalten, was für uns ziemlich gut ist, da es uns möglich macht, die Supermarktprogramme auszufüllen." Einige Bauern werden zu Grapefruit Angeboten aus Mexiko wechseln. Olivier merkte an, dass sie es vorziehen, sich im September auf das Angebot aus Südafrika zu verlassen, da die frühen mexikanischen Sorten nicht so süß sind, wie die späteren. Wenn erstmal die Florida Saison begonnen hat, die im Oktober endet, bezieht Helfer sein ganzjähriges Grapefruit-Angebot aus diesem Staat.



"Wir hatten Grapefruit aus Mexiko bis vor drei Jahren, und wir importieren mexikanische Früchte im September und Oktober, wenn wir uns eindecken müssen, da wir nicht genug Obst haben," sagte Olivier. "Aber mit großen Mitbewerbern in Europa, ist es schwierig, einen Marktanteil zu gewinnen."



Klementinen
Später in dieser Saison, im frühen Januar, wird Helfer beginnen, Klementinen aus Israel zu importieren. Wie die anderen Elemente seines Zitrus-Programms, verkaufen sich Klementinen nicht gut, während des Sommers. Aus diesem Grund, sagte Olivier, beginnt Helfer nicht damit, Klementinen zu importieren, bis die israelische Saison nächstes Jahr früh anfängt.

Für weitere Information:
Olivier Fakhri
Georges Helfer
Tel: +33 1 45 12 36 60
Mob: +33 6 12 44 08 77
olivier.fakhri@helferfrance.fr
www.georgeshelfer.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet