Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Beispiellose Dürre verschlechtert die Situation für EU-Gemüse

Die europäische Gemüse Konserven- und Gefrierindustrie warnen, dass die derzeitige Situation sehr kritisch ist für die diesjährige Frühjahrssaat, welche im Sommer geerntet wird.
Die Warnung kommt einen Monat nach der Bekanntgabe von Bedenken über Ernteausfälle aufgrund der anhaltenden Dürre und kommt zu dem Schluss, dass sich die Situation für dieses Jahr deutlich verschlechtert hat.

Die Intensität der Dürre stieg im Juli und einige Regionen bekamen nur 5 % der durchschnittlichen Niederschlagsmenge für die ersten zwei Wochen des Monats. Ein Defizit von rund 60 % für Frühsommer-Niederschläge wurde in vielen Agrar-Sektoren aufgezeichnet. Die Temperaturen fielen dagegen höher als normal aus.

Leichter Frühlingsregen im April und Mai, gefolgt von einer längeren Trockenperiode im Juni und Juli haben bei einem Großteil der Frühlingssaat irreversible Schäden verursacht. Die Probleme haben sich durch die hohen Temperaturen und den starken Winden sogar noch verschärft. Hierdurch wird die Verdunstung gesteigert, was zu geringeren Erträgen und Engpässen im Norden und Westen seit Ende Juli führt. Auch im Osten Europas, wo viel Gemüse angebaut und produziert wird traten diese Probleme auf.

Bedenken, die Anfang Juli über potenzielle Engpässe bei bis zu 20 % für eine Reihe von Kulturen geäußert wurden, sind nun Wirklichkeit geworden. Die größten Probleme wurden bei Erbsen und Bohnen, bei denen die diesjährige Ernte beinahe vorbei ist, sowie bei grünen Bohnen/Flageoletts, bei denen die Ernte erst zur Hälfte eingefahren ist, gemeldet. Die Ausfälle betragen zwischen 40 und 50 %. Bei Baby-Karotten sind die Renditen auch gut gefallen, und selbst wenn in der zweiten Hälfte von August noch viel Regen fällt, wird die spätere Ernte von Blumenkohl, Brokkoli und Zuckermais, die bisherigen Schäden nicht ausgleichen können.

Weitere Informationen:

Aline Rutsaert
Tel: +32 2 761 16 56
Email: profel@agep.eu
www.profel-europe.eu

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet