Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Studie: Zu viel Kohl koennte gefaehrlich sein

Eine kleine Studie hat herausgefunden, dass Blattgemuese, das lange fuer seine Gesundheitsaspekte gefeiert worden ist, bei zu hohem Verzehr sogar gesundheitsschaedlich sein kann. 

Der Biologe Ernie Hubbard hat entdeckt, dass Kohl Schwermetalle, wie Thallium und Caesium enthaelt, ebenso wie Spuren von Nickel, Blei, Aluminium und Arsen. Es macht hierbei keinen Unterschied, ob es sich um ogranischen Anbau oder nicht handelt. 

Ernie Hubbard hat sich dafuer entschieden, mehr ueber Kohl herauszufinden, nachdem „Gesundheitsfanatiker“ – Menschen, die Sport treiben, sich gesund ernaehren, nicht rauchen oder Alkohol trinken –Aerzte aufgesucht haben, aufgrund von Beschwerden wie chronische Muedigkeit, Haut- und Haarprobleme, Herzrhythmusstoerungen, Glutensensibilitaet und andere Verdauungsstoerungen. 

Zunaechst konnte niemand genau sagen, was das Problem war. Aber nachdem Urinproben von den Patienten genommen wurden, hat Hubbard bei vielen einen hohen Thallium und Caesium Gehalt festgestellt. 

Daraufhin hat er entedeckt, dass Gemuese der Kreuzblueterfamilie – Gruenkohl, Weisskohl, Brokkoli und Blumenkohl – Thallium aus der Erde aufnehmen. 

Es war ziemlich einfach, zwei und zwei zusammenzufuegen und er hat realisiert, dass es definitiv eine Verbindung geben muss. 

Gruenkohl hat kuerzlich deutlich an Popularitaet gewonnen. Die Menschen essen und drinken ihn, da er reich an Kalzium, Magnesium, Kalium, Vitamin K und Antioxidantien ist. 
Aber er enthealt eben auch Schwermetalle wie Thallium, das normalerweise fuer Rattengift verwendet wird, hat Hubbard dem Craftmanship Magazin erzaehlt.

Waehrend Gruenkohl nur eine geringe Menge des Metalls enthaelt, kann der taegliche Verzehr von groesseren Mengen zu Gesundheitsproblemen wie Muedigkeit, Herzproblemen, Uebelkeit und Haarausfall fuehren. 

Quelle: huffingtonpost.co.uk

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet