Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kooperation wird die Kiwi-Beere kapitalisieren

Am Freitag haben sich Wissenschaftler, Investoren und Kollegen aus dem Obst- und Gemüse-Sektor in der KG Fruit zusammengetroffen, um sich den Fortschritt in der Kultivierung der Kiwi-Beere präsentieren zu lassen.



Der Eigentümer Domus de Jonge begann mit der Kultivierung der Asiatischen Mini-Kiwi vor fünf Jahren auf 5 Hektar Land, neben dem Anbau von Äpfeln und Birnen. Die Suche nach einer neuen Obstsorte begann für Domus bei Google: „Ich habe in die Suche den Begriff „Neue Sorte Obst“ eingetippt und die Kiwi-Beere gefunden. Ich wusste nicht viel mehr über sie und wenn man mit etwas Neuem beginnt, hat man zunächst viele Fragen, und vor allem muss man den richtigen Leuten die richtigen Fragen stellen. Es ist ein ziemliches Ratespiel. Viele Menschen werden einam nicht mehr sagen können, als das, was man sowieso schon weißt. Darauf muss man aufpassen.“ Die Präsentation hat Domus gezeigt, dass er die richtigen Menschen um sich versammelt hat.


Unter den Gästen war auch die Universität von Gent

Der Manager R&D des Biokosmetik-Unternehmens CRB Benelux, Pietro Rando, eröffnete den Nachmittag mit einer Präsentation über die Vorteile der Kiwi-Beere für die Gesundheit: „Nur unter der Schale kommen die wichtigen Substanzen, die gut für die Haut sind, vor. Wenn die Kiwi-Beere gefriergetrocknet wird, bleiben diese erhalten und unterstützen die natürlichen Hautpflegeprodukte.“ Um alle Gesundheitsaspekte und die Qualität der Kiwi-Beere zu erhalten, arbeitet Domus mit Murre Technique an den besten Verarbeitungs-Methoden für das Produkt, das aufgrund der geringen Größe arbeitsintensiv ist.


Bastiaan Hoogerland präsentiert die Technik für die Verarbeitung der Kiwi-Beere

Der Prozess-Berater Bastiaan Hoogerland präsentiert den Idealzustand, in dem der Fokus auf dem mechanischen Entstielen und der optischen Sortierung liegt. Am Ende des Prozesses werden die Beeren in 4 Grad warmen Wasser gebadet. Dies verlangsamt den Reifungsprozess und die Kiwi-Beere bleibt im Handel länger frisch. „Zusammen mit Doumus versuchen wir kontinuierlich die Prozesse zu optimieren.“


Pietro Rando (links) untersucht die Vorteile der Kiwi-Berre für die Gesundheit

Nach den Präsentationen gab es die Möglichkeit, den Idealzustand der Obstplantagen zu betrachten. Es gibt ein Anbaugebiet von ungefähr 5 Hektar der Kiwi-Beeren-Sorten Ananasnaya, Weiki und Jumbo. Von diesen wird Ananasnaya am häufigsten verkauft und Jumbo ist die größte. Das bedeutet, dass Jumbo mehr Kilo produziert, aber in geringerer Anzahl.



Als erstes verkaufte Domus die Produkte in einer Auktion vor drei Jahre, er arbeitete eng mit Nature’s Pride zusammen, einer der Händler, die an den Möglichkeiten der Kiwi-Beere glaubten. Sie wollen die Kiwi-Beere im Europäischen Handel vertreiben.




Mitte: Pieter Aalbers von Alliance

Frits de Bruin: „Um die sechs Tonnen sind nun geerntet worden. Daraus werden 10 bis 12 Tonnen und in fünf Jahren wollen wir 50 Tonnen erreichen. Unter Verwendung der richtigen Lagerungstechnik werden wir bereit sein, die Kiwi-Beere im Dezember anzubieten.“


Frits van de Bruin (links) von Nature's Pride lobt die Kooperation

Die Kiwi-Beere ist immer noch sehr selten im Handel zu finden. Das ist der Grund, weswegen Domus hofft, dass es in Zukunft mehr Anbauer geben wird. „Mit einer stärkeren Kultivierung werden die Produkte mehr „normal“ im Supermarkt. Ich glaube an eine vertikale Zusammenarbeit in der Produktionskette in der die Anbauer die wichtige Rolle spielen. Auf diese Weise können wir die Kiwi-Beere zu einem Mainstream-Produkt machen mit einem exklusiven Verdienst-Modell. Kooperation und Austausch wird vervielfacht.“ 

Mehr Informationen:
KG Fruit
Domus de Jonge
E: domus.de.jonge@kgfruit.nl
T: 0031 (0) 6 532 966 88
www.kgfruit.nl

Text and translation by FreshPlaza. All right reserved.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet