Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Erste Bilanz der Hagelunwetter

Österreich: Massive Schäden in Höhe von 5,3 Millionen

Kärnten war vom prognostizierten Hagelunwetter verbunden mit Starkregen und orkanartigen Windböen letzte Woche schwer betroffen. IAuch in Teilen der Steiermark und des Südburgenlandes wurden landwirtschaftliche Kulturen erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Schadensausmaß:

Kärnten
  • Bezirke: Klagenfurt-Land, Villach-Land, Hermagor, Feldkirchen
  • Landwirtschaftliche Fläche: 9.000 ha
  • Betroffene Kulturen: Garten-, Obstbau, Getreide, Mais, Soja, Grünland
  • Schaden in der Landwirtschaft: 3,5 Millionen Euro
  • Steiermark
Bezirke: Weiz, Leibnitz, Leoben, Murtal
  • Landwirtschaftliche Fläche: 3.500 ha
  • Betroffene Kulturen: Getreide, Mais, Wein, Obst, Grünland
  • Schaden in der Landwirtschaft: 1,4 Millionen Euro
Burgenland
  • Bezirk: Oberwart
  • Landwirtschaftliche Fläche: 4.000 ha
  • Betroffene Kulturen: Getreide, Mais, Wein, Raps, Soja
  • Schaden in der Landwirtschaft: 400.000 Euro
Nach ersten Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung beträgt der Gesamtschaden rund 5,3 Millionen Euro auf einer betroffenen landwirtschaftlichen Fläche von rund 16.500 Hektar.

Die Schadenserhebung durch die Sachverständigen beginnt unverzüglich, um eine schnellstmögliche Abwicklung der Schadensfälle zu gewährleisten. „Professionell durchgeführte Schadenserhebungen durch unsere Experten vor Ort und rasche Schadensauszahlungen an die Bauern haben nun oberste Priorität“, betont Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

Betroffene Landwirte melden ihre Schäden am besten online unter www.hagel.at an die Österreichische Hagelversicherung.

Quelle: www.hagel.at

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet