Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber

Georgische Heidelbeeren auf dem Weg in die EU und das Vereinigte Königreich

Das georgische Wirtschaftsministerium gab bekannt, dass im Rahmen des Lead Generation Programme 500 Tonnen Heidelbeeren in die Europäische Union und das Vereinigte Königreich exportiert werden. Diese Initiative soll die Kontaktaufnahme zwischen lokalen Produzenten und internationalen Käufern erleichtern und so die Möglichkeiten für eine Marktexpansion erweitern. Ein Teil der Heidelbeeren hat die Zielmärkte bereits erreicht.

Das Programm ist eine gemeinschaftliche Initiative von Enterprise Georgia, dem Landwirtschaftsprogramm der Entwicklungshilfeorganisation der Vereinigten Staaten und der Abteilung für ländliche Entwicklung des georgischen Landwirtschaftsministeriums. Der Geschäftsführer von Enterprise Georgia, Mikheil Khidureli, hob hervor, dass durch dieses Programm eine "beispiellose Menge" an Heidelbeeren exportiert werden konnte.

Georgische Unternehmer, die ihre Produkte exportieren möchten, werden ermutigt, sich an dem Programm zu beteiligen. "Dies ist eine großartige Gelegenheit, einen strategischen Partner zu finden und einen vorteilhaften Vertrag abzuschließen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit solchen gezielten Engagements einen bedeutenden Einfluss auf die Exportstatistik des Landes nehmen können", so Khidureli. Künftige Initiativen werden darauf abzielen, potenzielle Käufer mit georgischen Produzenten in verschiedenen Sektoren, darunter Textilien, Verpackungsmaterialien, Spielzeug und Futtermittelzusätze, zusammenzubringen.

Quelle: agenda.ge

Erscheinungsdatum: