Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Abdellah El Yamlahi, CEO von Export Optimum

Starke Konkurrenz zwischen Kolumbien und Marokko auf dem europäischen Markt

Die marokkanische Avocadokampagne schreitet gegen die starke Konkurrenz aus Südamerika, insbesondere Kolumbien, voran. Abdellah El Yamlahi, CEO von Export Optimum, berichtet über die Fortschritte der Saison. "Wir exportieren die Sorte Hass jetzt seit drei Wochen. Die Kampagne begann mit einer hohen Anfangsnachfrage, die sich dann beruhigte, als die Konkurrenz aus Kolumbien zunahm und die Preise unter das Niveau des letzten Monats fielen. Trotzdem ist es uns gelungen, die gleichen Mengen wie im gleichen Zeitraum der letzten Saison zu exportieren, wenn nicht sogar etwas mehr, und wir erwarten, dass die Nachfrage im Januar wieder anziehen wird."

Die marokkanischen Exporteure sehen sich vor allem im Segment der mittleren Kaliber mit der südamerikanischen Konkurrenz konfrontiert, sagt El Yamlahi. "Und in dieser Saison haben wir mehr mittlere Kaliber als in der letzten Saison, was die Sache verkompliziert. Tatsächlich sind 70-80 Prozent davon Größen von 18 bis 26. Die aktuelle Nachfrage nach marokkanischen Avocados kommt hauptsächlich aus Spanien, den Niederlanden und Deutschland. Bei Export Optimum gehen die meisten unserer Mengen in die Niederlande und nach Deutschland", fügt der Exporteur hinzu.

Auf dem marokkanischen Markt sind die Preise infolge des Sturms Bernard, der Marokko heimgesucht hat, ebenfalls gesunken, was dazu führte, dass die Früchte fielen und ihren Weg auf den lokalen Markt fanden. El Yamlahi sagt: "Avocados gibt es jetzt im Überfluss auf dem lokalen Markt und die Preise beginnen zu sinken."

Trotzdem bleibt El Yamlahi zuversichtlich: "Die Indikatoren bleiben im grünen Bereich. Die Marktlage wird sich später verbessern, und wir halten an unseren Prognosen für eine erfolgreiche Kampagne fest. Wir von Export Optimum werden unsere Position als führender Avocadoexporteur Marokkos dank eines zufriedenen und loyalen Kundenstamms und der Erzeuger, die es vorziehen, mit uns Geschäfte zu machen, beibehalten."

Weitere Informationen:
Abdellah Elyamlahi
Export Optimum
Tel: +212678732391
Email: [email protected]
www.exportoptimum.com
www.linkedin.com/in/abdellah-elyamlahi-0b19ab99

Erscheinungsdatum: