Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Lisa Niklas von Bayer. Pilze & Waldfrüchte Uwe Niklas GmbH zur Morchelsaison und weiteren Pilzen:

"Im Einzelhandel hat sich die Aufgeschlossenheit nach neuen Pilzprodukten in den letzten Jahren positiv verändert"

Zurzeit befindet sich das Unternehmen Bayer. Pilze & Waldfrüchte Uwe Niklas GmbH inmitten der Morchel-Saison, wie uns Lisa Niklas auf Anfrage mitteilt. "Die Qualität ist sehr gut, und es sind gute Mengen verfügbar. Die Morcheln bieten wir in verschiedenen Kalibrierungen an: So gibt es zum Beispiel ausgesucht kleine Morcheln, mittelfallende oder extra große zum Füllen. Zudem gibt es im Moment Mairitterlinge, Nelkenschwindlinge und auch die ersten Pfifferlinge aus dem Balkan sind schon verfügbar."

Hohe Nachfrage, längere Saison
"Die Nachfrage nach Morcheln ist gut. Die Morchel ist vor allem in der gehobenen Gastronomie und bei Feinschmeckern sehr gefragt, somit ist die Zielgruppe sehr spezifisch. Wir bedienen damit Gastronomielieferanten, C&C-Märkte, sowie Großmärkte. Wichtig bei der Morchel ist, dass diese schnell zum Verbraucher gelangt, weil die Haltbarkeit limitiert ist. Sie sollte auch durchgängig gekühlt gelagert werden. Das Produkt lebt wirklich von der Frische", so die Händlerin. 

Die Mengen seien etwa identisch zum Vorjahr, wobei die Saison 2022 zu dieser Zeit schon fast am Ende war. "Das heißt, die Saison geht in diesem Jahr länger. Die Qualität ist in diesem Jahr beständig sehr gut ist und auch kontinuierlich in guten Mengen verfügbar. Die Morcheln bieten wir in 1,0 kg Steigen an. Auf Grund dessen, dass die Morchel ein eher hochpreisiger Artikel ist, ist das Produkt auch in der 400 g Schale sehr gefragt."

Weniger Frischware bei Pfifferlingen
"Seit der Corona-Krise und dem Russland-Ukraine Krieg verarbeiten wir mehr TK- und Trockenpilze. Dies liegt zum einen an der Haltbarkeit der Produkte und zum anderen daran, dass bei den Pfifferlingen weniger Frischware verfügbar ist, weil die Lieferländer Russland und Weißrussland wegfallen. Die Nachfrage nach weiteren Pilzsorten, wie zum Beispiel Kräuterseitlingen, Shii-Take-Pilzen oder Enoki-Pilzen ist kontinuierlich. Vor allem im Einzelhandel hat sich jedoch die Aufgeschlossenheit nach neuen Pilzprodukten in den letzten Jahren positiv verändert."

Fotos: Bayer. Pilze & Waldfrüchte Uwe Niklas GmbH

Weitere Informationen:
Lisa Niklas
Bayer. Pilze & Waldfrüchte Uwe Niklas GmbH
Einsiedlerweg 60
93426 Roding
Telefon: +49 9469 94040
Telefax: + 49 9469 9404 13
E-Mail: [email protected]  
Web: https://www.pilze-niklas.com