Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Nicofruit

Die Ferienzeit ist die erste Gelegenheit, den Erdbeermarkt zu testen

Die Erdbeersaison in der süditalienischen Basilikata hat vor mehr als einem Monat begonnen, aber der erste richtige Zeitpunkt, um den Markt zu testen, ist die Weihnachtszeit. Wir können von einem virtuellen Start mit den bevorstehenden Feiertagen als Vorschau auf das, was die Saison den Erzeugern zu bieten hat, sprechen. Wir sprachen darüber mit Francesco Nicodemo, Koordinator des Verkaufsbüros der Gruppe Nicofruit.

Erdbeeren aus dem Karton der Marke Nicofruit 

"Zu Weihnachten verdreifachen sich die Bestellungen im Vergleich zum November, und die Preise steigen in der Regel um 20 Prozent. In den letzten Wochen haben wir ohnehin interessante Verkäufe getätigt. Das geerntete Produkt macht heute höchstens 15 Prozent des Gesamtertrags in der Region aus. Dies sind die frühen Sorten, die wir als Anbauer gepflanzt haben, um die Saison optimal zu verlängern. Die Hauptsaison beginnt jedoch Ende Februar."

Francesco Nicodemo

"Zurzeit sind die Mengen begrenzt und die Erntefrequenz gering. Dennoch werden wir versuchen, durch sorgfältige Planung den Bedürfnissen aller Kunden gerecht zu werden. Das Wetter könnte ein Verbündeter sein, denn für die kommenden Tage sind Sonnenschein und milde Temperaturen vorhergesagt. Das sollte es uns ermöglichen, mehr Produkte zu ernten und somit ein paar Paletten mehr zu versenden. Es ist auch nicht zu befürchten, dass die Wirtschaftskrise den Erdbeerabsatz beeinträchtigen könnte, denn die Erdbeere aus der Basilikata ist ein hoch geschätztes Produkt."

"Die Voraussetzungen sind gegeben, damit wir als Region führend im Erdbeeranbau bleiben. Wir müssen uns einfach weiterhin auf Geschmack und Haltbarkeit konzentrieren, selbst in einer Zeit, in der sich die Anbaukosten verdoppelt haben", so Nicodemo weiter.

Verarbeitungslinie mit frisch gepflückten Erdbeeren

Schließlich fragten wir den Manager, ob die aktuelle Krise die Programme des Unternehmens verändert hat. "Wir laufen gerne gegen den Strom, deshalb haben wir einen Anstieg der Anbaufläche um 10 Prozent im Vergleich zur vorherigen Saison vorhergesagt. Ich glaube, dass es in schwierigen Zeiten nicht nur schlimmer, sondern auch besser werden kann, wenn man richtig damit umgeht und die richtige Einstellung hat."

Weitere Informationen:
Frutthera Soc. Coop. Agr.
Via Provinciale, 15
75020 Scanzano Jonico, MT
(+39) 0835 954666
info@frutthera.it
nicofruit.it


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet