Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

De Rond Agro startet Vlog, um den Menschen Höhen und Tiefen zu zeigen

"Die Preise für Rhabarber im Tageshandel haben zu den Feiertagen ihren Tiefpunkt erreicht"

Angesichts der anstehenden Feiertagen ist es nun ruhig auf dem Rhabarbermarkt. "Eigentlich zu ruhig", sagt Rob de Rond von De Rond Agro. "Vor ein paar Jahren hat der Rhabarberverkauf gegen Ende des Jahres richtig Fahrt aufgenommen, aber im Moment läuft es nicht ganz so, wie es sollte. Die Preise für den Tageshandel befinden sich wirklich auf einem Tiefststand."

Ein Grund dafür ist nach Ansicht des Erzeugers die geringere Nachfrage aus England und den Vereinigten Staaten. "Der Dollarkurs ist für uns günstig, was uns helfen sollte. Das ist jedoch noch nicht der Fall. Ich höre manchmal, dass die Vereinigten Staaten selbst eine eigene Produktion haben. Außerdem sind die Luftfrachtpreise eigentlich zu hoch." Das ist ein Trend, den Rob in den letzten Jahren immer häufiger beobachtete. "Ich habe manchmal erlebt, dass wir am zweiten Weihnachtstag geerntet haben, um die Lieferungen zu erfüllen. Das hat sich in den letzten Jahren leider geändert. Ich denke, der Konsum ist auch einfach weniger geworden. Die Verbraucher scheinen bewusster und vorsichtiger mit ihren Einkäufen zu sein. Dann wird schneller ein billigeres Produkt gewählt."

Für das neue Jahr erwartet das Unternehmen, das auch Blumenkohl, Pak Choi und Radieschen anbaut, eine leichte Belebung der Nachfrage. "Zum Frühjahr hin werden wir wahrscheinlich zu besseren Preisen zurückkehren. Wenn einige Kunden wieder einsteigen, werden wir uns auf einen Nachfragemarkt statt auf einen Angebotsmarkt zubewegen. Dann wird alles viel einfacher laufen."

'Rondjebijderond'
Um Verbrauchern und Käufern die Höhen und Tiefen des Lebens auf einem Gemüsehof zu zeigen, hat De Rond Agro vor kurzem einen Vlog auf seinen Social Media-Kanälen gestartet: Rondjebijderond. "Das fing damit an, dass wir feststellten, dass die Familie meines Partners viele Fragen darüber hatte, was genau wir tun, wie wir es tun und was damit verbunden ist. Wir haben festgestellt, dass dies bei einem großen Teil der Konsumenten der Fall ist. Vor allem diejenigen, die nicht in der Branche tätig sind."

"Das brachte uns auf die Idee, in einem Vlog zu zeigen, welche Arbeit hinter dem Anbau steckt und wie wir ihn durchführen", fährt Rob fort. "Landwirtschaft und Gartenbau sind nicht immer positiv in den Nachrichten, aber als wir vorbeikommenden Verwandten und Besuchern die Arbeit erklärten, bemerkten wir Begeisterung. Da haben wir uns entschlossen, den Vlog zu starten, um das Bewusstsein zu schärfen und die Niederländer wieder stolz auf das lokale Produkt zu machen. Über Facebook, Instagram oder LinkedIn kann man dann schnell eine Menge Leute erreichen."

Die Familie tut dies, indem sie zum Beispiel zeigt, wie und warum der Kompost auf den Rhabarber geworfen wird. "Es sind keine langen Dokumentarfilme, sondern regelmäßige, kurze Videos, in denen wir alles erklären. Auf diese Weise haben wir bereits sehr positive Reaktionen erhalten und man kann so auch das schöne, einheimische Produkt präsentieren." Das Ziel ist es, die Menschen das ganze Jahr über durch den Zyklus zu führen. "Wir wollen mit ein paar Monaten beginnen, aber das Ziel ist es, eine komplette Saison zu zeigen. Auf diese Weise kann man das ganze Jahr über jeden von A bis Z in die Arbeit einbeziehen. Ich hoffe, die Leute werden es genießen."

Für weitere Informationen:
Rob de Rond
De Rond Agro
Gors 127
4741 TC Hoeven - Niederlande
+31 (0)165-312314
info@derondagro.nl  
www.derondagro.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet