Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Georg Obermaier, Geschäftsführer des gleichnamigen Obst- und Gemüsegroßhandels aus Freiburg

"Der Feldsalat ist etwas teurer als in den vergangenen Jahren"

Mit dem ersten Frost im Spätherbst kamen auch die ersten Lieferungen an Feldsalat bei Georg Obermaier an, dem Geschäftsführer des gleichnamigen Obst- und Gemüsegroßhandels aus Freiburg. "Über unseren Online-Shop, die Obstkiste Freiburg, verkaufen wir zwar eher wenig Feldsalat, wobei die Nachfrage zu Weihnachten womöglich wieder ansteigen dürfte. In meinem Hauptgeschäft, sprich dem Gastronomieservice oder über die Marktstände wird der Feldsalat wiederum sehr gerne gekauft, da die feine Qualität die Kunden anspricht", so Obermaier.

Bild rechts von Georg Obermaier

"Der Feldsalat ist etwas teurer als in den vergangenen Jahren, da die Leute sich auch besinnen, dass es eine große Arbeit darstellt, diesen zu ernten, zumal es auch schwer ist Personal zu finden. Die Kunden fragen nach kleinen, stabilen Feldsalat mit festen Röschen. Für diese Qualität sind die Kunden auch bereit mehr zu zahlen. Insgesamt ist er hochpreisiger als in den vergangenen Jahren, was angesichts der hohen Produktionskosten auch vollkommen verständlich ist."

Höhere Personal- und Energiekosten zeigten sich vor allem im Transport und in der Logistik des Unternehmens. Von der Inflation sei er wiederum noch nicht zu stark betroffen, da die Gastronomie weiterhin gute Zuläufe bekäme. "Ein Gastro-Kunde von mir teilte mir mit, dass er davon ausgeht, dass seine Kunden auch weiterhin Essen gehen werden, da sie es sich auch leisten können." 

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Verkauf wieder einigermaßen im Normbereich. "Diejenigen, die das entsprechende Geld hatten um Essen zu gehen, gehen auch weiterhin Essen. Diejenigen wiederum, die es sich nicht leisten können, hatten auch davor kaum die Möglichkeit dazu", meint Obermaier. Ein klassisches Weihnachtsgeschäft ist bei Obermaier eher nicht zu finden.

"Es gibt Gastronomen, die im Winter ihr Geschäft schließen, weil entweder kaum regionale Ware zur Verfügung steht oder sie primär im Sommer tätig sind. Dann wiederum gibt es Gastrobetriebe, die geradezu ständig gefüllt sind. Nichtsdestotrotz lässt sich sagen, dass die Geschäfte bei uns um die Weihnachtszeit und die Wintermonate eher schwächer laufen als im Rest des Jahres", sagt Obermaier.

Hohe Nachfrage nach der Obstkiste Freiburg und Bio-Bananen
"Die Obstkisten sind weiterhin gut angekommen. Auch hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses zeigten sich die Kunden zufrieden, von denen die meisten Bestandskunden, sozusagen "Wiederholungstäter", sind, wobei wir auch einige Neukunden von dem Produkt überzeugen konnten." Die Nachfrage nach Bio-Produkten steige in den letzten Jahren auch, die vor allem von Freiburger Institutionen wie Schulen und Kindergärten nachgefragt werden. "Sehr gefragt sind aktuell Bio-Bananen, wobei das Interesse daran sogar höher ist als für konventionelle Bananen. Bei mir findet sich ansonsten meistens konventionelle Ware aus kontrolliertem Anbau."

Weitere Informationen:
Georg Obermaier
Obst- und Gemüsegroßhandel 
Robert-Bunsen-Str. 7
79108 Freiburg
Telefon: +49 (0) 761 50151
E-Mail: gof-freiburg@t-online.de 
Web: https://gof-freiburg.de   
E-Mail (Obstkiste): bestellung@obstkiste-freiburg.de 
Web (Obstkiste): https://obstkiste-freiburg.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet