Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Rene Bouman von FMI:

"Limettenmarkt hat seine Herausforderungen"

"Nach einer langen Phase hoher Preise ist der Limettenmarkt jedoch wieder in einen Abschwung geraten. Die neue Ernte aus Brasilien ist angelaufen und sorgt für mehr Volumen, vor allem bei den kleinen Größen", bemerkt Rene Bouman vom FMI.

"Andere Erzeugerländer wie Kolumbien, Mexiko, Vietnam und Peru schicken ebenfalls Limetten nach Europa, in der Hoffnung auf hohe Marktpreise, was derzeit zu einem viel zu großen Angebot führt", sagt Bouman.

"Normalerweise ist der Konsum zu dieser Jahreszeit träge, weshalb der Markt unter Druck gerät. Wenn die Importmengen nicht drastisch zurückgehen, wird sich daran auch nichts ändern", so Bouman.

Weitere Informationen:
René Bouman
FMI
Bijdorp-Oost 18A
2992 LA Barendrecht
Tele: +31(0)180 745 300
info@fmibv.nl    
www.fmibv.nl 

Erscheinungsdatum: