Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

LKÖ KW 48:

'Stetig laufende Zwiebelexporte, Karottenernte abgeschlossen'

Der österreichische Erdäpfelmarkt präsentiert sich weitgehend unverändert zu den Vorwochen. Auf der Angebotsseite wird der Markt von den Landwirten bedarfsgerecht versorgt. Qualitätsprobleme und hohe Aussortierungen stehen dabei aber weiter auf der Tagesordnung. Der Inlandsabsatz läuft unaufgeregt auf novembertypisch ruhigem Niveau. Mit dem nahenden Weihnachtsfest dürfte sich laut LKÖ die Inlandsnachfrage aber allmählich wieder beleben.

Der Exportmarkt wäre prinzipiell ebenfalls aufnahmebereit, spielt aber heuer angesichts der überschaubaren Erntemengen kaum eine Rolle. Die Erzeugerpreise wurden daher auf dem Niveau der Vorwochen fortgeschrieben. In Niederösterreich und Oberösterreich werden für Speisekartoffeln weiterhin meist 30,- Euro/100 kg bezahlt. Für Partien mit überdurchschnittlich hohen Absortierungen liegen die Preise etwas darunter.

Stetig laufende Zwiebelexporte
Der österreichische Zwiebelmarkt präsentiert sich kaum verändert zu den Vorwochen. Die Landwirte versorgen den Markt weiterhin bedarfsgerecht. Die Nachfrageseite präsentiert sich noch novembertypisch ruhig. Mit den tieferen Temperaturen und dem Monatswechsel sollten sich die Umsätze am Inlandsmarkt beleben. Im Export kann weiterhin stetig Ware zu stabilen Preisen abgesetzt werden. Die Erzeugerpreise wurden daher auf dem Vorwochenniveau fortgeschrieben. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Größe und Qualität weiterhin meist 30,- bis 35,- Euro/100 kg bezahlt.

Karottenernte abgeschlossen
Mittlerweile ist die niederösterreichische Karottenernte abgeschlossen. Die Ware ist eingelagert. Der Absatz im Inland verläuft saisongemäß gut. Exporte finden vorerst nur im kleinen Rahmen statt, Anfragen gehen jedoch laufend ein. Die Preise bleiben stabil auf Vorwochenniveau. Die Erzeugerpreise für Karotten liegen im 5-kg-Sack, ab Rampe je Qualität unverändert meist bei 50,- bis 55,- Euro/100 kg.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet