Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dr. Jirko Stiller, Geschäftsführer der Gemüse-Garten Büttelborn GmbH

Höhere Rentabilität durch den Anbau und Verkauf von dünnen Porree-Stangen

Seit 2011 baut die Gemüse-Garten Büttelborn GmbH aus dem hessischen Ried auf circa 700 Hektar verschiedene Gemüsekulturen im Freiland an, die der regionalen Vermarktung dienen. Immerhin stünden gut zwei Millionen potenzielle Kunden "vor der Haustür". "Durch die kurzen Transportwege können wir unsere Abnehmer binnen weniger Stunden nach der Ernte feldfrisch mit unseren Produkten versorgen", so der Geschäftsführer Dr. Jirko Stiller. 2014 wurde der Betrieb vollständig vom Unternehmen Behr AG übernommen, der zuvor der Firma Geisler gehörte. Im selben Jahr wurde Stiller der Hauptverantwortliche am Standort Büttelborn.


Jirko Stiller

120 Hektar Porree
Porree ist unser größtes Produkt und wird auf 120 Hektar angebaut. Früher haben wir 120.000 bis 130.000 Pflanzen pro Hektar gepflanzt, jetzt pflanzen wir 200.000 Pflanzen pro Hektar auf ganz engem Raum. Daher bieten wir nur noch dünne Stangen an, weil der Verkauf von diesen rentabler ist", sagt Stiller. Gleichzeitig sei der Anbau von Porree recht teuer, während gleichzeitig der Umsatz geringer ausfalle. Ein mehrmaliger Thripsbefall sorgte zudem für Teilausfälle.

"Wir haben über 400 Schläge, die wir nahezu täglich im Auge behalten müssen, um die Qualität gewährleisten zu können", so Stiller. Ab einem gewissen Punkt sei es auch schwierig gewesen, Mitarbeiter beizubehalten, da manche teils in die Industrie gewechselt seien. Am Standort Klein-Gerau mussten zusätzlich zu einer Werkstatt, einer Verarbeitungsanlage und einer neuen Wohnanlage für Saisonarbeitskräfte auch Schallschutzwände mit einer großen Remise errichtet werden, da sich der Betrieb mitten im Wohngebiet befindet.


Porree wird auf ca. 120 Hektar angebaut, wobei bis zu 500.000 pro Woche Stangen vermarktet werden.

Vielfältige Gemüsekulturen
20 Produkte baut der Gemüse-Garten an, zu denen Kopfsalat, Mini-Romana, Eissalat, Brokkoli, Kohlrabi, Möhren, Porree, Zucchini, Spinat, verschiedene Kürbissorten Chinakohl, Radicchio, Knollenfenchel, Steckrüben, Wirsing, Spitzkohl und Staudensellerie gehören. Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Porree, Speisekürbisse, Zucchini, Stauden- und Knollensellerie werden im Vertragsanbau produziert. 

2022 startete der Gemüse-Bau Büttelborn auch mit der Produktion von Bio-Produkten auf 30 Hektar mit Mini-Romana, Eissalat, Zucchini und Spinat. 2023 ist die Erweiterung auf 65 Hektar geplant, bei dem auch Bio-Süßkartoffeln hinzukommen. Der Bio-Betrieb wird von Stillers Bruder geführt und trägt die Zertifikate von Naturland sowie von Bio aus Hessen. Vermarktet wird die konventionell produzierte Ware unter anderem über das Projekt "Gutes aus Hessen". Stiller begrüßt dabei, dass die neue Geschäftsführerin Julia Kraushaar ein genuines Interesse an der regionalen Ware zeige und entsprechend viel Arbeit hierin investiere. 

Jährliche Flächenerweiterung
2015 wurde die Fläche von 260 Hektar auf 400 Hektar erhöht, während zugleich eine Logistikhalle in Groß-Gerau mit einem Umfang von 3.000 qm eröffnet wurde. 2016 kam der Standort Essenheim hinzu, während 2017 neue Unterkünfte für Saisonarbeitskräfte errichtet wurden. 2018 folgte dann die Übernahme der Flächen vom Gutshof Klostereck, was eine Erweiterung der Produktionsfläche auf 700 Hektar einbrachte, während die Logistikhalle auf 6.000 qm ausgeweitet wurde. 2019 konnte das Unternehmen seine Flächen auf die bestehende Größe von 800 Hektar erweitern. 


Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der 57. Herbsttagung des deutschen Gemüsebaus schauten auch beim Betriebsbesuch in Büttelborn vorbei.

Das Thema Verpackung stelle Stiller nach zunehmend ein Problem dar: "So gut wie alles wird teurer, Verpackungsmaterialien mit inbegriffen. Nun hat aber jeder Kunde eine eigene Verpackung mit eigenen Labels. Das Unternehmen kann auf sechs eigene LKW zurückgreifen und bietet ferner auch Lohnverpackungsarbeiten sowie wie Lohnarbeiten auf dem Feld an. "Uns steht ein guter Maschinenpark zur Verfügung, weshalb viele Landwirte uns darum bitten, Lohnarbeiten auf dem Feld oder Verpackungsarbeiten zu erledigen. Dadurch sorgen wir auch für entsprechende Auslastungen bei unseren Maschinen." 65 Festangestellte sind für den Betrieb tätig, hinzukommen bis zu 400 Saisonarbeitskräfte und weitere Mitarbeiter. Zurzeit beschäftige er nur einen Lehrling, was vorerst wohl auch so bleibe, da neue Lehrlinge schwer zu finden seien. 

Weitere Informationen:
Dr. Jirko Stiller
Gemüse-Garten Büttelborn GmbH
Behr AG
Weidengewann 3, 64572 Büttelborn
Logistikhalle: Breslauer Straße 9, 64521 Groß-Gerau
Tel.: +49 6152 92 751 16
Fax: +49 6152 92 751 20
E-Mail: jstiller@buettelborn.de
Webseite: https://behr-ag.com 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet