Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dutoit eröffnet das neue Cherry Time™ Packhaus mit einer großartigen Ernte

"Der europäische Markt entwickelt sich in Deutschland langsam aber sicher"

Das Team von Cherry Time™ in Dutoit ist begeistert von der Qualität der Kirschen, die sie mitten in der Kirschensaison verpacken.

Das bekannte Spitzenobst- und Gemüseunternehmen Dutoit beliefert auch eine Reihe von Pick and Pay-Läden, kleinere Einzelhändler und den städtischen Markt.

"Wir nähern uns jetzt dem Ende der frühen Sorten und beginnen mit den Sorten für die Zwischensaison. Diese Saison hat früher begonnen, weil es früher wärmer war als letztes Jahr. Die Größe der Früchte ist gestiegen, mehr als 65 Prozent der verpackten Früchte sind größer als 24 Millimeter", sagt Tanith Freeman, Product Development Managerin bei Dutoit.

"Nach einer sehr schwierigen Saison im letzten Jahr fallen uns bei der jetzigen Größe, Festigkeit und dem hohen Zuckergehalt die Augen heraus. Dieses Jahr sind die Kirschen wirklich großartig."

Ihre neue 5.000 Quadratmeter große Verpackungsanlage verfügt über drei Hydro-Kühlsysteme und eine vollautomatische Verpackungsmaschine von Unitech, die acht Ladungen Kirschen pro Tag verarbeiten kann, erklärt sie. Die Maschine kann sechs Tonnen Kirschen pro Stunde verpacken.

Mitarbeiter des Lagers bei der Eröffnung (Foto: Marlize de Lange)

Verunsicherung durch die Energiekrise
Die Kirschen werden innerhalb von sieben Stunden nach der Ernte verpackt und zum Versand bereitgestellt. Zu Beginn der Saison liegt ihr Hauptaugenmerk auf dem Vereinigten Königreich, das zunächst per Luftfracht und dann per Seefracht beliefert wird, um den Markt noch vor Weihnachten zu erreichen.

"Der europäische Markt entwickelt sich in Deutschland langsam aber sicher", sagt Gysbert de Toit, Marketingleiter bei Dutoit Agri. "Wir erkunden das Potenzial im Nahen Osten und in Südostasien."

Der Markt im Vereinigten Königreich und in Europa ist derzeit stabil, aber es herrscht große Unsicherheit über die Auswirkungen der Energiekrisen auf die Kaufkraft der Verbraucher, stellt er fest.

"Nicht mühelos anzubauen"
"Letzte Woche wurden die letzten Mengen von Royal Tioga, Royal Hazel und Royal Lynn gepflückt, gefolgt von der ersten Royal Dawn, und die Mengen sind weiterhin hoch", sagt sie.

Dann fügt sie hinzu: "Kirschen sind zwar leicht zu lieben, aber nicht mühelos anzubauen."

Der vor drei Wochen in den Witzenbergen niedergegangene Regen mit Hagelschlag hat ihre Stimmung nicht verändert.

"Die gute Nachricht ist, dass die Kirschen unter den Netzen gut geschützt waren und nach den Regenschauern bis spät in die Nacht mit dem Gebläse zum Trocknen der Kirschen gearbeitet wurde. Glücklicherweise kam der Regen durch Gewitter, sodass die Sommertemperaturen nicht gesunken sind und die Qualität nicht beeinträchtigt wird."

Die erste kommerzielle Kirschernte fand 1989 in Nooitgedacht statt, einer von Dutoits Kirschfarmen (und einer der größten des Landes), was diese Bäume zu den ältesten kommerziellen Kirschbäumen Südafrikas macht.

John Grobler, Leiter der Obstverpackung bei Dutoit, mit Gys du Toit (Leiter der Westkap-Produktion), Jan Sossouw (Gutsverwalter) und Willem Coetzee, CEO von Dutoit Agri

Weitere Informationen: 
Runei Kotze
Dutoit Agri Cherry Time™
Tel: +27 74 968 5168
Email: runeik@dutoit.com
https://cherrytime.co.za/


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet