Ralf Wisser, Geschäftsführer der Ralf Wisser GmbH am Frischezentrum Frankfurt:

Konstante Nachfrage nach Tomaten aus den Niederlanden

Ralf Wisser, Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens am Frischezentrum Frankfurt bezieht aktuell wöchentlich etwa 200 Kisten Tomaten á 3-7 kg aus den Niederlanden. Die Nachfrage sei aktuell konstant und weise weder besondere Spitzen noch Tiefen auf. Ansonsten sähe er allen Produkten eine ausgeglichene Nachfrage.

Die Stimmung am Frischezentrum Frankfurt schätzt Wisser als "getrübt und nachdenklich" ein. "Betriebe, deren Kunden in der Gastronomie tätig sind, befanden sich während der Pandemie in einer schwierigen Situation. Sie sind natürlich froh, dass diese Phase vorbei ist. Zur selben Zeit konnte unser Unternehmen wiederum gute Absätze erzielen, was aktuell eher nicht zutrifft." Zu Wissers Kunden zählen unter anderem der Fachhandel, Wochenmarktstände sowie Kleinmarkthallen.

Die Mindestlohnerhöhungen hätten bei seinem Betrieb keinen Effekt hinsichtlich der Teuerung verursacht, jedoch erwarte er, dass sich Energie-, Verpackungskosten und dergleichen sich bemerkbar machen werden. "Momentan befinden wir uns noch noch im sicheren Hafen unserer bestehenden Lieferverträge, zumindest was die Energie betrifft. Sobald diese aber erst einmal auslaufen und sich die Preise bis dahin nicht auf dem Vorkrisen-Niveau eingependelt haben, wird uns das mit Sicherheit auch noch stärker beschäftigen", so Wisser.

Weitere Informationen:
Inh. Ralf Wisser
Ralf Wisser GmbH
Frischezentrum Frankfurt
Fon +49 (0) 69 / 50 00 42 19 - 0
Fax +49 (0) 69 / 50 00 42 19 - 90
Josef-Eicher-Straße 10
D-60437 Frankfurt/Main
info@ralf-wisser-gmbh.de
www.ralf-wisser-gmbh.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet