Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Nachfrage nach türkischen Granatäpfeln auf gutem Niveau

"Wir wollen die Granatapfelpreise auf dem Niveau des letzten Jahres halten"

Für den türkischen Obstanbauer und -exporteur Alanar ist der Granatapfel eine ganz besondere Frucht, sagt Marketingkoordinator Yigit Gokyigit. Die Frucht ist sogar fester Bestandteil des Firmennamens: "Wir haben erst letzte Woche unseren ersten Export von Granatäpfeln getätigt. In diesem Jahr erwarten wir eine Steigerung des Exportvolumens für Granatäpfel, die seit Jahren eine der wichtigsten Früchte von Alanar sind."

"Wir sind ein Unternehmen, das verschiedene Früchte anbaut, verpackt und exportiert, darunter Kirsche, Feige, Aprikose und Pflaume. Darüber hinaus hat der Granatapfel eine besondere Bedeutung für das Unternehmen, denn sein Name ist eine Kombination aus den beiden Wörtern 'Ala', was 'perfekt' bedeutet, und 'Nar', was auf Türkisch 'Granatapfel' heißt. Die Bedeutung von Alanar ist also 'Perfekt-Granatapfel' auf Englisch."

Insgesamt könnte die Granatapfelproduktion in der Türkei in diesem Jahr geringer ausfallen, insbesondere in bestimmten Regionen. Das Unternehmen Alanar geht jedoch davon aus, dass es seine Granatapfelexporte in dieser Saison steigern wird. "Die Türkei ist einer der wichtigsten Granatapfelproduzenten der Welt. Hicaz, die beliebteste Sorte unseres Landes, hat ein reiches Aroma, das von vielen in der ganzen Welt geschätzt wird. Obwohl die Erntemenge in der Türkei in einigen Regionen im Vergleich zum letzten Jahr geringer ist, erwarten wir als Alanar, dass wir in diesem Jahr mehr Granatäpfel exportieren werden."

Die größte Sorge der Importeure türkischer Granatäpfel könnte sein, ob die Türkei die Rückstandsmengen unter der für europäische Länder festgelegten Norm halten kann. Gokyigit macht sich darüber keine Sorgen, da sie sich an einen noch höheren Standard für die großen Supermarktketten in Europa halten: "Wir haben sehr erfahrene Teams für den Granatapfelanbau, so dass wir eine großartige Anbauperiode hatten, die im Voraus geplant war. Der Umgang mit den Rückständen ist in der Tat für viele Länder eine der größten Herausforderungen beim Granatapfel, genau wie in den Vorjahren. Wir werden in der Lage sein, unseren Geschäftspartnern Granatäpfel zu liefern, die den EU-Standards und sogar den höheren Standards für Pestizidrückstände entsprechen, die von den großen Supermarktketten in Europa verlangt werden."

"Wir freuen uns sehr über die steigende Nachfrage unserer Kunden, mit denen wir seit Jahren zusammenarbeiten. Wie gewohnt erwarten wir, dass Deutschland in dieser Granatapfelsaison unser Hauptmarkt sein wird. Darüber hinaus verzeichnen wir in diesem Jahr eine steigende Nachfrage aus den osteuropäischen Ländern und Kanada", erklärt Gokyigit.

Auch mit Blick auf einen der größten Konkurrenten, Ägypten, sieht er die türkischen Granatäpfel im Vorteil: "Im Allgemeinen wird der türkische Granatapfel im Vergleich zum ägyptischen Granatapfel sehr gut bewertet. Wir sind der Meinung, dass der türkische Granatapfel definitiv besser schmeckt und auch eine tolle Oberfläche und Färbung hat. Unsere Kunden bevorzugen es, Granatäpfel von Alanar zu importieren, weil wir ihnen die beste Qualität bieten."

Obwohl die Kosten in der gesamten Lieferkette steigen, ist Gokyigit zuversichtlich, dass Alanar die Preise auf einem ähnlichen Niveau wie in der letzten Saison halten kann. "Zusätzlich zu den allgemeinen Kostensteigerungen aufgrund der Inflation sind auch die Logistikkosten in den letzten Jahren stetig gestiegen. All dies hat sich leicht auf unsere Preise ausgewirkt, doch unser Ziel ist es, die Preise in etwa auf dem Niveau des letzten Jahres zu halten. Derzeit exportieren wir gleichzeitig mit der Granatapfelsaison auch Pflaumen. Unsere Pflaumen werden in den Obstgärten von Alanar angebaut und sind bei den Kunden sehr beliebt. Diese Pflaumen waren von Preiserhöhungen kaum betroffen, da es für uns als Erzeuger einfacher war, die Kosten zu kontrollieren". fasst Gokyigit zusammen.

Für mehr Informationen:
Yigit Gokyigit
Alanar
Mobile: +90 549 804 87 56
Email: yigit.gokyigit@alanar.com.tr 
www.alanar.com.tr 

 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet