Jordi Valle, von Melón de Autor: "Mit dem Preisanstieg könnten sich die Konsumtrends ändern"

Geringeres Angebot und erheblicher Preisanstieg bei aus Brasilien eingeführten Melonen und Wassermelonen

Die brasilianische Melonen- und Wassermelonenimportsaison in Spanien läuft mit geringeren Mengen als im letzten Jahr, was hauptsächlich auf logistische Schwierigkeiten zurückzuführen ist. Das geringere Angebot führt in diesem Jahr zu deutlich höheren Preisen.

"Wir haben unsere ersten brasilianischen Melonen und Wassermelonen vor drei Wochen erhalten", sagte Jordi Valle, Verkaufsleiter bei Grupo Autor. "In dieser Saison ist das Angebot an brasilianischen Importen zurückgegangen. Dies ist in erster Linie auf die Verringerung der Anbauflächen für Melonen und Wassermelonen in Brasilien aufgrund der höheren Produktionskosten zurückzuführen, die in nur einem Jahr um 35 Prozent gestiegen sind, aber vor allem auf den Anstieg der Logistikkosten, die sich mehr als verdoppelt haben. Außerdem besteht eine große Unsicherheit bei der Ankunft der Container, da die Transitzeit der Waren nicht abschätzbar ist, was bei verderblichen Waren ein großes Risiko darstellt."

Aus all diesen Gründen sind die Endpreise für Melonen und Wassermelonen, die bereits zum Ende der spanischen Saison teuer waren, jetzt viel höher. "Der schlechte Fruchtansatz führte dazu, dass die spanische Wassermelonensaison mit einem geringen Angebot und hohen Preisen in Almeria begann, was sich bei der Ernte in Kastilien-La Mancha noch verschärfte, sowohl bei Melonen als auch bei Wassermelonen, wo aufgrund der negativen Ergebnisse des Vorjahres viel weniger angebaut wurde. Die spanische Saison endete daher mit historischen Höchstpreisen im Ursprungsland", sagt Jordi Valle.

Der Preis für Piel de Sapo-Melonen aus Brasilien ist auf 2,50 bis 3 Euro pro Kilo gestiegen. "Der Anstieg der Preise für Melonen und Wassermelonen in den Regalen macht sie für einen Teil der Verbraucher unzugänglicher, was sich möglicherweise auf ihr Konsumverhalten auswirken kann. Aus diesem Grund glauben wir, dass unsere halbierten und geviertelten Melonen und Wassermelonen eine gute Option für diejenigen sein können, die sich zum Beispiel kein 3-Kilo-Stück leisten können."

"Der Handel mit Melonen und Wassermelonen hat eine spekulative Dynamik angenommen, von der wir hoffen, dass sie nur konjunkturell ist und nicht zu einer strukturellen wird. Bei Grupo Autor pflanzen wir unsere Melonen und Wassermelonen auf der Grundlage der mit unseren Kunden vereinbarten Programme an, um möglichst stabile Mengen und Preise zu gewährleisten."

Grupo Autor produziert und vermarktet das ganze Jahr über Melonen der Sorte Piel de Sapo dank seiner Vertragsproduktion in Spanien, Brasilien und im Senegal, und vertreibt die Früchte unter seiner Hauptmarke: Melón de Autor. Die Wassermelone desselben Ursprungs wird unter der Marke Sandía Foodie vermarktet. "Außerdem kommen wir dem Ziel immer näher, Wassermelonen das ganze Jahr über anbieten zu können, auch wenn das noch stark von den Wetterbedingungen abhängt", so Jordi Valle.

Für weitere Informationen:
Jordi Valle
Melón de Autor
Calle Paseo del Progreso, 34
Olesa de Monserrat - Barcelona. Spain
M: +34 643 138 870
jvalle@tropfruits.com 
info@melondeautor.es
www.grupoautor.es


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet