Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Die Kampagne beginnt im Oktober

Spanien wirbt für den Verzehr von Orangen und Clementinen aus der Autonomen Gemeinschaft Valencia in Deutschland und im Vereinigten Königreich

Das Ministerium für nachhaltige Wirtschaft, produktive Sektoren, Handel und Arbeit und das Ministerium für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung, Klimaschutz und ökologische Umstellung haben in einer gemeinsamen Erklärung angekündigt, dass sie zusammenarbeiten werden, um den Verbrauch von Orangen und Clementinen aus der Autonomen Gemeinschaft Valencia auf zwei strategischen europäischen Märkten zu fördern und zu unterstützen: Deutschland und das Vereinigte Königreich.

"Das Landwirtschaftsministerium wird für die Förderung des Konsums in der Autonomen Gemeinschaft Valencia verantwortlich sein, während das Ministerium für nachhaltige Wirtschaft den Konsum in Deutschland und im Vereinigten Königreich über Ivace International und eine Werbekampagne fördern wird, die sich an Menschen richtet, die sich für Gesundheitsfragen, gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit interessieren."

"Die Kampagne wird im Oktober beginnen und die Verbraucher ermutigen, in ihren Geschäften und Supermärkten Orangen und Clementinen aus der Autonomen Gemeinschaft Valencia zu bestellen. Zu diesem Zweck hat die Kampagne eine Landing Page mit Informationen darüber erstellt, warum die Verbraucher Orangen und Clementinen aus der Valencianischen Gemeinschaft wählen sollten."

"Auf dem deutschen Markt konzentriert sich die Kampagne auf die Städte Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt und richtet sich an Menschen, die sich für einen gesunden Lebensstil, Kochen, Gourmet-Produkte, Ökologie, Umwelt, Bio-Produkte, Familie und Reisen interessieren. Im Vereinigten Königreich konzentriert sich die Kampagne - mit identischer Segmentierung - auf die Städte London, Birmingham, Glasgow und Leeds".

Zitrusexporte der Valencianischen Gemeinschaft bis Juli
Die Ausfuhren von Zitrusfrüchten beliefen sich im Zeitraum Januar bis Juli auf 1.422,79 Millionen Euro, das sind 0,36 % mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der deutsche Markt ist mit einem Anteil von 26 % an den gesamten Zitrusexporten der Valencianischen Gemeinschaft weiterhin das Hauptziel. In diesem Zeitraum beliefen sich die Ausfuhren auf insgesamt 368 Millionen Euro, das sind 14,9 % weniger als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres.

Es folgte Frankreich mit 291,8 Millionen Euro und einem Rückgang von 2,89 %. An dritter Stelle lag das Vereinigte Königreich mit 170,53 Millionen Euro und einem Wachstum von 7,41 %.

Auf das Vereinigte Königreich folgten die Niederlande, Italien, Polen, Belgien, Schweden, die Tschechische Republik und die Schweiz. Die Ausfuhren nach Italien stiegen um 50 % und die Ausfuhren in die Tschechische Republik um 23 %.

Quelle: gva.es


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet