KRONEN präsentiert der Freshcut-Branche neue Verarbeitungslinie

Es ist eine eher seltene Gelegenheit: Im Rahmen eines Großauftrags
produziert KRONEN in Kehl am Rhein vier Verarbeitungslinien, eine davon wurde einem interessierten Publikum, das der Einladung von KRONEN gefolgt war, jetzt live vorgeführt. Die automatische, vernetzte Linie ist die Dritte aus dem Auftrag. Zwei Linien sind bereits bei dem Frischeprodukte-Hersteller in Betrieb, die anderen beiden werden bis Ende des Jahres installiert. Sie sind technisch auf dem neuesten Stand und setzen besonders im Bereich Hygiene neue Maßstäbe. Die Teilnehmer aus Europa, Südamerika und den USA konnten die innovative Anlage bei der Vorführung im Detail und im Verarbeitungsprozess mit Produkt in Augenschein nehmen.


Foto: KRONEN

Die Verarbeitungslinie, die Teil eines Großauftrags ist, steht aktuell in der Produktionshalle von KRONEN in Kehl am Rhein. Sie wird, genau wie die vierte Linie des Auftrags, bis Ende des Jahres bei dem Frischeprodukte-Hersteller, der sie bestellt hat, installiert werden. Zwei Linien sind bereits seit Anfang des Jahres in Betrieb. „Die Chance diese neue Verarbeitungslinie live und in Funktion, das heißt mit Produkt zu sehen, bevor sie in Einsatz geht, wollten wir unseren Kunden und Interessenten unbedingt geben“ so der Sprecher der Geschäftsleitung, Stephan Zillgith. „Daher haben wir Unternehmen aus der Freshcut-Branche eingeladen und freuen uns über das rege Interesse, das die Teilnehmer, die aus Deutschland, der Schweiz, Norwegen, den Niederlanden, Mexiko, Belgien und Polen kamen, gezeigt haben“.

Im Laufe des Septembers fanden diverse Live-Vorführungen vor Ort in Kehl statt. Darüber hinaus gab es für rund 50 Unternehmen aus Südamerika und den USA, die nicht anreisen konnten, eine Online-Vorführung per Live-Übertragung. Das KRONEN-Projektteam zeigte den Kunden und interessierten Unternehmen aus der Freshcut-Branche die innovative Verarbeitungslinie bei individuellen Führungen und Gesprächen. „Die Vorführung der neuen, vernetzten Verarbeitungslinie war aus unserer Sicht lohnend: eine gute Möglichkeit, eine solche Linie im Verarbeitungsprozess mit Produkt zu erleben. Sie hat uns die Kompetenz von KRONEN im Hinblick auf die Umsetzung von automatischen Anlagen „live“ vor Augen geführt. Besonders die integrierte Waschmaschine GEWA XL hat uns überzeugt", so einer der Teilnehmer.


Foto: KRONEN

Intelligent und effizient wiegen, waschen, trocknen und sortieren
Die Verarbeitungslinie für Salat, Salatmischungen und Blattgemüse soll eingesetzt werden, um bis zu 1.000 kg Baby Leaf oder die entsprechende Menge Mischsalat pro Stunde zu verarbeiten. Sie kombiniert innovative Wasch- und Trocknungstechnik von KRONEN mit dynamischen Wiegesystemen sowie mechanischen und optischen Sortierungslösungen von KRONEN-Partnern. Enthalten sind unter anderem diverse Neu- und Weiterentwicklungen, darunter die Trocknungsanlage K850, die Vorwaschmaschine GEWA AF und die HELICALWaschmaschine GEWA XL. Weiterhin sind Rezepturwiegebänder von Synergy Systems sowie eine mechanische Sortieranlage und eine UVCBehandlungsanlage von HiTec Food Systems integriert.

Alle Bestandteile der Linie sind miteinander vernetzt. Durch die Kommunikation der Maschinen und die visuellen Anzeigen für die Maschinenbediener lassen sich ein konstanter und unterbrechungsarmer Produktionsfluss sicherstellen. Durch diese vollautomatische, kontinuierliche Verarbeitung wiederum ermöglicht die Linie einen geringen Personaleinsatz und kosteneffizienten Verarbeitungsprozess. Zudem sind hohe Verarbeitungskapazitäten sowie maximale Hygiene und Qualität in der Produktion gewährleistet. 

Quelle: www.kronen.eu/de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet