Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Vom klassischen Quartiersmann zum modernen Full-Service-Logistiker

Eichholtz GmbH feiert in diesem Jahr 90-jähriges Bestehen

Der im Hamburger Hafen ansässige Umschlags- und Lagereibetrieb Eichholtz GmbH feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Für Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ausgewählte, geladene Gäste fand am 23. September eine Jubiläumsfeier auf dem Firmengelände in der Müggenburger Straße statt.

Franziska Kraupner übernahm die Geschäftsleitung von ihrem Vater Rainer Kraupner. Sie leitet das Unternehmen mittlerweile in dritter Generation. © HHM / Haßkamp

Für die Geschäftsleitung der Eichholtz GmbH, Franziska Kraupner und Jens Gellers, ist das 90-jährige Jubiläum Anlass, auf eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückzublicken, langjährigen Mitarbeitenden zu danken und gleichzeitig die Zukunft des Betriebs zu planen: derzeit stehen dabei die schrittweise Umstellung auf nachhaltige Produktion und die Nachwuchssicherung an oberster Stelle. „Es macht uns stolz zu sehen, wo die Firma Eichholtz heute steht. Vor 90 Jahren baute mein Großvater zwischen zwei Kriegen diesen Betrieb als klassischer Quartiersmann mit auf. Heute sind wir mit rund 40 Mitarbeitenden einer von wenigen Full-Service-Logistik-Dienstleistern mit modernster und immer nachhaltiger werdender Warenverarbeitung im Hamburger Hafen“, sagt Franziska Kraupner.

Vom Quartiersmann zum Rundum-Sorglos-Angebot
Seit ihrer Gründung im Jahr 1932 durch Oscar Kraupner und Namensgeber Curt Eichholtz baut die damalige Quartiersmanns-Firma Eichholtz & Consorten ihr Leistungsspektrum stetig weiter aus. Am ersten Standort in der Hamburger Speicherstadt werden damals hauptsächlich Nüsse, Saaten und Hülsenfrüchte gelagert und bearbeitet.

Tradition trifft auf Moderne
Heute ist Eichholtz einer von wenigen inhabergeführten Betrieben im Hamburger Hafen, der – gegründet als klassische „Quartiersmannsfirma Eichholtz & Consorten“– mittlerweile Full-Service-Logistikdienstleistungen rund um Lebensmittelrohware und Handelsgüter aller Art anbietet. Das umfasst sämtliche Dienstleistungen vom Umschlag über die Lagerung bis hin zur Veredelung, Reinigung, Kommissionierung sowie Dokumentenmanagement und Distribution. Das Unternehmen selbst versteht sich dabei vor allem als modernes Traditionsunternehmen, das altbewährte und zeitgemäße Arbeitsabläufe und Kenntnisse verbindet und durch gezielte Investitionen stetig weiterentwickelt.

Das Herzstück des Betriebs ist die Reinigungsanlage. Die „alte Dame“, wurde im Laufe der Zeit um einige weitere Anlagen erweitert und ist ein Beispiel dafür, wie bei Eichholtz Innovation auf Tradition trifft. Die „alte Dame“ reinigt die Ware und befreit sie von Fremdkörpern aller Art. Seit 2021 ist die Farbauslesung, die Farbabweichungen erkennt, als Technik hinzugekommen. Darüber hinaus gibt es eine Multifunktionsanlage. Diese kann reinigen, mischen und umsacken und erfüllt somit individuell die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden. Bei Zubuchung bestimmter Dienstleistungen kann beispielsweise eine Schlauchbeutelmaschine Einheiten von 1 - 5 kg- automatisch abfüllen.

Zertifiziert und nachhaltig
Das IFS-Zertifikat (International Food Standards) im Bereich Lebensmittel bescheinigt der Eichholtz GmbH seit nunmehr zwölf Jahren den warengerechten Umgang auf höchstem Niveau. Dank AEO-Zoll-Zertifizierung hat das Unternehmen den Status des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten, was innerhalb der gesamten Europäischen Union die Zollabhandlungsverfahren vereinfacht. Neben HACCP- und Bio-Zertifikat sowie Bio-Suisse-Organic-Siegel setzt der Betrieb auch im Bereich Energieverbrauch auf grüne Optionen. Seit 2013 fährt die Staplerflotte nicht mehr mit Diesel, sondern mit E-Antrieb. Dank diverser Maßnahmen, wie eigener Müllpresse, Ökostrom und nachhaltiger Wasseraufbereitung, konnte die Eichholtz GmbH in diesem Jahr Teil der Hamburger Umweltpatenschaft werden.

Auch zum 90. Jubiläum möchte die Eichholtz GmbH ein grünes und vor allem sichtbares Zeichen setzen und wünscht sich statt Geschenken Spenden: Franziska Kraupner und ihre Kolleginnen und Kollegen möchten damit die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald des Landesverband Schleswig-Holstein unterstützen. Durch eine selbstgewählte Waldfläche soll die Patenschaft ein Projekt zum Anfassen und der neu entstehende Wald ein Ausflugsziel in direkter Nähe werden.

Für die Zukunft hat neben dem Ziel der Steigerung der Nachhaltigkeit die Nachwuchssicherung einen hohen Stellenwert. „Unter unseren Mitarbeitenden feiern einige bereits ihr 30-jähriges Dienstjubiläum“, berichtet Franziska Kraupner. „Viele sind seit ihrer Ausbildung Teil des Betriebs. Dass wir neuen Auszubildenden auch langfristig zeigen können, wie spannend die Logistik und speziell die Arbeit eines Full-Service-Anbieters ist – das wünschen wir uns auch für die kommenden Jahre“, so Kraupner weiter.

Weitere Informationen:
www.eichholtz.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet