Eine Veranstaltung mit vielen Einblicken über und unter der Erde bei Enza

Neue Sorten, gesunde Böden und hydroponischer Anbau bei den Enza Zaden Summer Field Days

Enza Zaden, das internationale Gemüsezüchtungsunternehmen, bietet Gemüsebauern die Möglichkeit, mehr über die niederländischen Böden zu erfahren und seine neuesten Sorten auf den sogenannten Summer Field Days zu entdecken. Die Veranstaltung richtet sich an Landwirte, die Inspiration und Austausch mit Branchenkollegen und renommierten Experten suchen. Die Veranstaltung findet vom 27. bis 30. September in Twisk, Enkhuizen und, für Bio-Anbauer, bei Vitalis in Voorst statt.

Enza Zaden ist ein unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Enkhuizen, das 1938 gegründet wurde und Gemüsesorten für den professionellen Markt züchtet. Es gehört zu den zehn größten Gemüsezüchtungsunternehmen der Welt und ist in den Niederlanden Marktführer für Eisbergsalat.

Aus seinem Salatsaatgut werden jedes Jahr weltweit mehr als 12 Milliarden Salatköpfe gezüchtet. Das Tochterunternehmen Vitalis Organic Seeds - Marktführer für Bio-Kürbisse/Squashes in den Niederlanden - hat in den mehr als 25 Jahren seines Bestehens ein beeindruckendes Fachwissen über den gesamten Prozess der ökologischen Saatgutzüchtung, der Produktion und des Anbaus aufgebaut. Sein Strip-Cropping-Projekt zum Beispiel wurde kürzlich für den Plantum Sustainability Award 2022 nominiert. Dieses Projekt wird auch auf den Summer-Field-Days zu sehen sein. Außerdem findet am Freitag, den 30. September, ein Meet&Greet mit den Spezialisten von Enza Zaden speziell für Arbeitssuchende am Standort Twisk statt.

Hydroponischer Anbau in Enkhuizen
In Enkhuizen, dem Hauptsitz von Enza Zaden, steht der hydroponische Anbau im Mittelpunkt der Summer Field Days. Sowohl live als auch virtuell werden Innovationen, neue Sorten und Hydrokulturen im Mittelpunkt stehen. Beim hydroponischen Anbau werden die Pflanzen nicht im Boden, sondern im Wasser angebaut.

Frans Gubbels, Produktentwickler bei Enza Zaden, erklärt: "Der hydroponische Salatanbau ist eine äußerst flexible Anbaumethode, die für viele Regionen der Welt eine attraktive Option darstellen kann. Der hydroponische Anbau ermöglicht es den Erzeugern, eine breite Palette von Salatsorten auf unterschiedliche Weise anzubieten. Denken Sie an ganze Köpfe, Trio-Mischungen, Babyblätter und Kräuter. Darüber hinaus ist der hydroponische Anbau von Salat äußerst umweltfreundlich, hygienisch und das ganze Jahr über in sehr guter Qualität verfügbar. Wir werden hier die vielen Anwendungsmöglichkeiten zeigen."

Demo-Felder in Twisk
In Twisk, dem Standort von Enza Zadens Blattpflanzen-Demofeldern, werden bei den Sommerfeldtagen neue Salat-, Endivien- und Spinatsorten gezeigt. Der Experte für Bodengesundheit, Christoffel den Herder, wird am Donnerstag, den 29. September, anwesend sein und die Besucher durch die Geschichte der Bodengesundheit führen. Das Programm beginnt mit dem, was unter der Oberfläche passiert, und setzt sich dann mit einem Blick auf die Ernte über der Erde fort.

Streifenkulturen und neue biologische Sorten in Voorst
Vom 27. bis 30. September stellt Vitalis Organic Seeds eine breite Palette neuer und bestehender biologischer Gemüsesorten vor. Am Dienstag, den 27. September, findet eine besondere Veranstaltung statt, bei der Dr. Dirk van Apeldoorn von der Wageningen University & Research (WUR) über Strip Cropping sprechen wird. Bei dieser Anbaumethode werden mehrere verschiedene Kulturen in nebeneinander liegenden Streifen auf einem Feld angebaut. Die Vielfalt der Kulturen führt zu einer Vielzahl von Wechselwirkungen zwischen den Pflanzen über und unter der Erde, sodass Nährstoffe, Wasser und Sonnenlicht optimal genutzt werden können. Der Wechsel zwischen verschiedenen Kulturen trägt auch dazu bei, die Ausbreitung von Schädlingen und Krankheiten zu verlangsamen.

Darüber hinaus wird der landwirtschaftliche Berater Coen ter Berg die Bodenprofilgrube am Standort Voorst erläutern. Bei dieser Vertiefung handelt es sich um einen begehbaren Querschnitt des Bodens, bei dem man sich auf Augenhöhe mit den Wurzeln der Pflanzen befindet. So kann man sich ein Bild vom Bodenleben und von den Dingen machen, die im Boden vor sich gehen.

Meet&Greet in Twisk für Arbeitssuchende in Westfriesland
Im Anschluss an die Summer Field Days findet am Freitag, den 30. September um 16:00 Uhr in Twisk ein informelles Meet&Greet für Arbeitssuchende in der Region statt. Dank seines schnellen Wachstums hat Enza Zaden jedes Jahr durchschnittlich 100 lokale und internationale Stellen zu besetzen, von der Sekundarstufe bis zum Hochschulabschluss. Fachleute aus verschiedenen Abteilungen werden bei der Twisk-Veranstaltung anwesend sein, um über die Arbeit bei Enza Zaden zu sprechen und Fragen zu beantworten. Es werden Getränke und Erfrischungen gereicht.

Für weitere Informationen und zur Anmeldung folgen Sie bitte diesem Link.

Für mehr Informationen:
Marco Zantingh / Jessica van Dijk
Enza Zaden
Email: Communications@enzazaden.nl 
www.enzazaden.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet