Erntebeginn der ersten belgischen Rubis Gold-Äpfel

"Wir stehen vor der Herausforderung, die Einstellung der nordeuropäischen Verbraucher zum gelben Apfel zu verändern"

Diese Woche hat die erste große Ernte des Rubis Gold-Apfels in Belgien begonnen. Diese goldgelbe Apfelsorte hat bereits in Frankreich Fuß gefasst, ist aber in den Niederlanden und Belgien noch relativ unbekannt. "Wir sind bereits seit zwei Jahren mit bestimmten Testmengen im Handel und das ist wirklich sehr gut gelaufen", sagt Louis De Cleene von der Devos Group, die den Exklusivvertrieb des Rubis Gold in den Beneluxländern übernimmt.

Inzwischen hat das belgische Anbau- und Handelsunternehmen rund 30 Hektar der Apfelsorte angepflanzt. "Ein Kollektiv von Spezialisten und Händlern, die den goldgelben Apfel vertreten, hat den Rubis Gold vor vier Jahren in Frankreich eingeführt. Wie wir sind sie ein Familienunternehmen, dem der Anbau und Handel gehören. Auf diese Weise können wir den Apfel zunächst ganz bewusst selbst setzen, sodass wir auch die Kinderkrankheiten selbst entdecken und die damit verbundenen Risiken tragen. Dann können wir sie unseren Erzeugern anbieten und sofort die ganze Geschichte des Rubis Gold erzählen."

Bei dem Anbau wird die Devos Gruppe durch das bereits gesammelte Wissen aus der Zusammenarbeit unterstützt. "Das wird zentral von Spezialisten verwaltet, die wissen, was sie tun. Das Ergebnis", so Louis, "ist in dieser Saison ein sehr hochwertiger Apfel. Wir bauen fast ausschließlich unter Hagelnetzen an, sodass die Pflanzen von den jüngsten Unwettern nicht betroffen waren. Auch Hitzeschäden sind nicht so gravierend. Wir können ein sehr schönes Produkt vermarkten."

Hier liegt auch gleich die größte Herausforderung für Rubis Gold in den Niederlanden. "In Belgien sind die Verbraucher nicht so vertraut mit goldgelben Äpfeln, von denen man oft denkt, dass sie nicht knackig oder fest sind. Wir stehen also vor der Herausforderung, die Wahrnehmung der nordeuropäischen Verbraucher für einen gelben Apfel zu ändern. Bei so vielen roten Sorten sehen die Verbraucher oft den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber dieser Apfel sticht in Farbe, Textur und Geschmack heraus."

"Es ist also wirklich ein Apfel, an den wir glauben. Wir haben bereits bei den Testmengen festgestellt, dass die Kunden, wenn sie ihn einmal probiert haben, immer wieder darauf zurückkommen", so Louis weiter. "In dieser Saison wird er also wieder in einem etwas größeren Umfang verfügbar sein. Wir erwarten, dass wir zwischen 70 und 80 Tonnen ernten werden, was bedeutet, dass wir noch nicht alle bedienen können. Wir befinden uns natürlich noch am Start. Wir wollen den Markt nicht mit Mengen überfluten, sondern es mit der Nachfrage zusammen aufbauen. Wir versuchen, das Produkt auf eine durchdachte Weise zu vermarkten."

"Insgesamt ist der Apfelmarkt definitiv nicht einfach. Es gibt viel zu viel Angebot und zu wenig Konsum, aber ich erwarte, dass etwas Neues für die erforderliche Entlastung sorgen kann. Das kann Rubis Gold bieten. Das spricht die Menschen an und ist anders als das, was sie gewohnt sind. Ich rechne damit, dass sein Konsum schnell ansteigen wird und wir gehen davon aus, dass dieser Apfel in absehbarer Zeit ein fester Bestandteil des Marktes sein wird."

Für weitere Informationen:
Louis De Cleene
Devos Group 
Eugeen Coolsstraat 66
3460 Bekkevoort - Belgien
+32(0)16 77 97 58
info@devosgroup.com           
www.devosgroup.com      


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet