Emre Can Allak, Leko GmbH Hannover:

"Türkische Exoten etablieren sich als interessante Nische, gutes Jahr für italienische Steinfrüchte"

Die europäische Steinobstkampagne neigt sich langsam, aber sicher dem Ende entgegen, das Gleiche gilt für die Melonenkampagne in der nördlichen Hemisphäre. "Aufgrund der andauernd hohen Temperaturen ging der Abverkauf von Wassermelonen dieses Jahr durch die Decke. Nach einem wochenlangen unverändert hohen Absatz beobachten wir durch den aktuellen Regenfall nun erstmalig eine leichte Nachfragesenkung", erläutert Emre Can Allak, Geschäftsführer der Leko Import GmbH mit Sitz am Großmarkt Hannover. 

"Wir starten in der Regel mit marokkanischen Wassermelonen in die Saison. Danach geht es weiter mit italienischen und griechischen Chargen, die wir parallel anbieten. Letzlich haben wir türkische Ware angeboten, im Großen und Ganzen ist die Saison nun aber zu Ende", schildert Allak den Saisonverlauf.


Deniz und Emre Can Allak der Leko Import GmbH

Auch die letzten Züge an Steinfrüchten treffen nun auf das Großmarktgelände ein, fährt Allak fort. "Wir sind am hiesigen Großmarkt exklusiver Anbieter von italienischen Steinfrüchten der Marke Perusi aus Verona. Über die ganze Saison hinweg blicken wir im Bereich Steinobst auf eine gute Kampagne zurück, denn die Nachfrage und Verfügbarkeiten waren in der Regel kontinuierlich gegeben."

Türkische Exoten im Aufwind
Außer Steinobst und Melonen finden auch Exoten aus aller Welt kontinuierlich guten Anklang, beobachtet Allak. "Momentan führen wir etwa frische Datteln aus Jordanien im Sortiment und das Interesse ist erfreulich. Die getrocknete Ware ist dennoch am gefragtesten und hat sich im Laufe der Jahre als Ganzjahresartikel behaupten können. Auch bieten wir dieses Jahr vermehrt türkische Exoten, etwa Guave, Mangos und Pitahaya, an. Es ist zwar Aufklärungsbedarf vorhanden, als Nischenartikel sehe ich dennoch interessantes Potenzial für diese Warenkategorie."

Die Leko Import GmbH wurde im Jahr 1986 gegründet und gehört der Unternehmensgruppe Marmara an mit Standorten in Düsseldorf, Frankfurt und Hannover. Letzterer etabliert sich dabei als Vollsortimenter in Sachen Obst und Gemüse. Allak: "Wir beliefern sowohl den Facheinzelhandel, etwa ethnische Supermärkte, als auch die Gastronomie, was sich gerade zu Pandemiezeiten als besonders vorteilhaft erwiesen hat. Denn während wir im Gastrobereich zum Teil harte Verluste hinnehmen mussten, konnten wir im Einzelhandel hingegen mehr Umsatz erzielen."

'Essentielle' Funktion des Großmarktes
Auch für die Zukunft sieht sich das Großmarktunternehmen bestens gerüstet. "Der Großmarkt ist für die Frischeversorgung des klassischen Großhandelsklientels essenziell und wird meinem Erachten nach auch in den kommenden Jahrzehnten bestehen bleiben. Nichtsdestotrotz haben auch wir mit den aktuellen Widrigkeiten, etwa erhöhten Transportkosten, zu kämpfen. Ich gehe auch davon aus, dass uns noch einiges bevorsteht."

Weitere Informationen:
Emre Can Allak
Leko Import GmbH
Großmarkt Hannover
Telefon +49 511 94 63 99 0
Fax +49 511 94 63 99 39
info@leko-import.de 
www.marmara.de/leko-import-gmbh1 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet