Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

EU-Datenbank zeigt starken Anstieg von Pestiziden in Lebensmittelimporten aus der Türkei

Das EU-Lebensmittelsicherheitssystem hat in der ersten Jahreshälfte eine rekordverdächtige Anzahl von Meldungen über Pestizidrückstände in aus der Türkei importierten Lebensmitteln erhalten. Ungefähr 259 Meldungen wurden an das Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF) übermittelt.

Die häufigsten Obst- und Gemüsearten mit Pestizidrückständen waren dem System zufolge Zitrone (65), Grapefruit (58), Paprika (56) und Mandarine (24). Zu den anderen gehören Orange, Granatapfel, Weinblätter, Quitte, Tomate, Wassermelone, Petersilie, Traube und Birne.

Laut der Plattform No Pesticides on My Plate, einem von der EU finanzierten Projekt, das von der Buğday Association for Supporting Ecological Living und PAN Europe durchgeführt wird, waren die 372 Meldungen, die im vergangenen Jahr an das System übermittelt wurden, bereits dreimal so hoch wie der Durchschnitt der drei vorangegangenen Jahre.

Quelle: m.bianet.org 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet