Marie Laure Etève, Pascal Bassols, COT International:

"Für COT International ist 2022 eine frühe Aprikosensaison mit ausgezeichneter Fruchtqualität"

Bei einem sehr frühen Saisonbeginn, zwölf Tage früher als im Vorjahr, hätte man erwarten können, dass die Qualität der Aprikosen nicht den Standards entspricht. Doch die in St. Gilles im Departement Gard gezüchteten Sorten von COT International haben viele Menschen in die Obstgärten des Unternehmens in der Nähe von Nîmes gelockt.

Mit einer Sortenbesichtigung pro Woche sind die Züchter, Techniker und Baumpfleger seit Beginn der Saison vor Ort. "Unsere Sorten haben von Beginn der Saison an einen ausgezeichneten Geschmack und hohe Zuckerwerte gezeigt, wie die Sorte Smart COT cov, WonderCOT period, mit 13,5° Brix und Reife am 18. Mai beweist. Wie alle neuen COT-Selektionen und -Sorten seit 2018 ist diese Sorte von Natur aus selbstbefruchtend und verfügt über die molekularen Marker für die Resistenz gegen Pflaumenpocken", berichtet Marie Laure Etève, Direktorin von COT International.


Smart COT

Fiesta COT: Neue frühe Sorte in das AQI®-Programm aufgenommen
Einige Tage später konnten die Besucher eine weitere neue frühe Sorte kennenlernen: die Fiesta COT cov, auch bekannt als Magic COT. "Eine vielversprechende Sorte gemäß der g.U. Pfirsiche und Aprikosen Frankreichs im IQA®-Programm (Aprikosen-Qualitätsindikator), insbesondere wegen ihrer agronomischen Eigenschaften, aber vor allem wegen ihres Geschmacks und ihrer Aromen, die diejenigen, die sie probieren konnten, begeistert haben."


Fiesta COT

COCOT: Eine Sorte mit vielen Vorzügen
Die frühe Reife in Verbindung mit den hohen Temperaturen hat die Aprikosensorten von COT International auf die Probe gestellt. Die Rückmeldungen aus der französischen und ausländischen Produktion waren für den französischen Züchter jedoch positiv, insbesondere was die Festigkeit der Früchte betrifft. "Die hohe Qualität der von unserem Team durchgeführten Selektionsarbeit in Bezug auf Selbstfertilität, Krankheitsresistenz, geschmackliche Qualität und vor allem Widerstandsfähigkeit wird durch die Sorte COCOT cov bestätigt, die jetzt in den kommerziellen Obstanbau eintritt. Diese Sorte hebt sich von den anderen ab, da sie sehr schmackhaft, selbstbefruchtend, resistent gegen Sharka (CTIFL-Protokoll) und mit einer festen, wind- und handhabungsresistenten Schale versehen ist. Einige Landwirte haben angegeben, dass der Anteil der ersten Wahl bei über 95 Prozent liegt, mit bedeutenden agronomischen Erträgen und sehr guten Größen."


COCOT

Tag der offenen Tür mit Verkostung
"Die Entwicklung von Sorten ist mit viel Arbeit verbunden, aber ohne dass die Erzeuger sie anbauen oder Verbraucher sie genießen, ist es sinnlos. Deshalb haben wir am 29. Juni einen Tag der offenen Tür veranstaltet, an dem mehr als 50 Teilnehmer aus fünf verschiedenen Ländern teilnahmen, darunter auch Australier, die sich auf den Weg gemacht haben."


Tag der offenen Tür

Um den Verbrauchern näher zu sein, organisierte das Unternehmen auch einen Verkostungstag im Mas des Agriculteurs in Nîmes, um ihre Meinung einzuholen, die für sie sehr wichtig ist.


Verkostungstag

COT feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen
In einem komplexen ökologischen und wirtschaftlichen Kontext für alle, in Europa und anderswo, will das Unternehmen dennoch positiv und zuversichtlich für die Zukunft bleiben: "Wir konzentrieren unsere Forschungsarbeit darauf, so nah wie möglich an unseren Kunden und Partnern zu sein, auf ihre Bedürfnisse zu hören und eine langfristige Vision zu haben, um schon heute die Sorten von morgen auszuwählen", erklärt Marie Laure Etève. Das im Gard ansässige Unternehmen will seine Erfahrung in diesem Bereich mit seinem 30-jährigen Bestehen im Jahr 2022 erneut unter Beweis stellen und hofft, Ende Juli mit denjenigen zu feiern, die ihm schon immer gefolgt sind. Dieses Jubiläum wird auch auf der nächsten Fruit Attraction in Madrid vom 5. bis 7. Oktober gefeiert.

Winnie COT: Neue späte Sorte
Trotz dieses frühen Jahres gibt es in den Obstgärten von St. Gilles immer wieder neue Sorten und Selektionen zu sehen, angefangen bei der neuen Spätsorte Winnie COT cov und am 27. Juli bei einem Event, bei dem neue Spätsorten vorgestellt werden. "Bei COT hören wir nie auf zu arbeiten, zu innovieren und zu diversifizieren, ohne dabei die geschmackliche Qualität und die Zufriedenheit des gesamten Sektors aus den Augen zu verlieren", so Pascal Bassols, technischer und kaufmännischer Leiter.

Für weitere Informationen:
Pascal Bassols et Marie Laure Etève
COT International
Mas de la Condamine, Chemin de l’abricot
30230 Bouillargues
Tél : +33-6-08-27-38-82
pascal@cot-international.eu 
marielaure@cot-international.eu
www.cot-international.eu 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet