Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mathilde Jakobsen, Fresh.Land:

"Die Frucht hängt noch am Baum wenn die Kunden sie bei Fresh.Land bestellen"

Fresh.Land, das die Wertschöpfungskette von Obst und Gemüse unterbricht, ermöglicht es Verbrauchern in Dänemark, Schweden und den Niederlanden, Obst, das noch am Baum hängt, direkt bei den Erzeuger zu bestellen. Laut Mathilde Jakobsen, der Gründerin von Fresh.Land, macht ihr Modell "künstliche Reifung, Kühllagerung und Oberflächenbehandlung überflüssig, indem es die Früchte direkt vom Baum und vom Feld zu den Verbrauchern bringt." Das bedeutet, dass die Bio-Orangen, -Beeren und -Gemüse eine Frische haben, mit der die Supermärkte selten mithalten können.

Mathilde Jakobsen auf dem Feld

Die Gründer und Eigentümer von Fresh.Land, das dänisch-portugiesische Ehepaar Mathilde Jakobsen und Filipe Leal, haben die App entwickelt, um Erzeugern wie Filipes Vater Artur, der an der portugiesischen Algarve Orangen anbaute, zu helfen, sich von den Zwischenhändlern zu lösen.

Die Frische kann man schmecken
"Als ich die Orangen auf der Orangenplantage meines portugiesischen Schwiegervaters direkt vom Baum pflückte, hatten sie eine ganz andere Süße und einen anderen Geschmack. Wenn ich Orangen in einem dänischen Supermarkt kaufe, kann ich den Geschmack überhaupt nicht wiedererkennen", sagt Jakobsen über den Hintergrund des Erfolgs von Fresh.Land.

Das Konzept von Fresh.Land ist einfach, aber effektiv. Die Verbraucher bestellen Kisten mit Obst und Gemüse ihrer Wahl direkt online über eine App vor, die sie mit Erzeugern verbindet. Die Lieferung erfolgt dann innerhalb weniger Tage mit Angabe des Erntedatums. Die Erzeuger werden dann innerhalb einer Woche bezahlt, was in der Lebensmittelbranche, wo die üblichen Zahlungsfristen 60-180 Tage betragen, nicht vorkommt. Das Obstangebot umfasst biologisches und konventionelles Obst der Saison wie Zitrusfrüchte, Avocados, Eco Kumquat & Limequat, Bananen und Heidelbeeren. Das Gemüseangebot umfasst eine Mischung aus Paprika, verschiedenen Tomatensorten, Spargel, Pilzen usw.

Neben den günstigen Zahlungsbedingungen heben die Erzeuger, die mit Fresh.Land zusammenarbeiten, als weiteren Vorteil dieser neuartigen Plattform hervor, dass sie alle Arten von Produkten (einschließlich hässlicher und unterschiedlich großer Produkte) verkaufen können.

"Es ist sehr positiv, dass wir direkt zu den Familien nach Hause liefern können und unsere Produkte mit maximaler Frische und Qualität und natürlich biologisch anbieten können. Es ist auch sehr erfreulich, den Familien Produktkombinationen anbieten zu können, die anderswo nur schwer zu finden sind, und den Geschmack unseres Landes, Granadas, in die Haushalte in Dänemark und in den übrigen Ländern zu bringen, die sich nach und nach dieser Gemeinschaft anschließen", sagt Noelia, Avocado-Erzeugerin in Granada, Spanien, und seit September 2020 eine der liefernden Erzeugerinnen von Fresh.Land.

Geschäft "explodiert" während Corona
Fresh.Land erlebte ein schnelles Wachstum während der durch die Corona-Pandemie verursachten harten Lockdowns. Ihr Online-Modell, bei dem wöchentlich Kisten mit frischem Obst und Gemüse bestellt und an Verbraucher in Schweden und Dänemark geliefert werden, ermöglichte es den Verbrauchern, frische Produkte zu genießen. "Es bot auch eine dringend benötigte Einkommensquelle, insbesondere für die kleineren Erzeuger als Lieferanten. Während der Corona-Krise waren wir für viele Erzeuger, die sich aufgrund der Lockdowns in einer schwierigen Lage befanden, der 'Sauerstoff'", sagt Jakobsen.

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen, die während der harten Lockdowns mit Umsatzeinbußen zu kämpfen hatten, erwies sich die Wachstumsexplosion von Fresh.Land Denmark als zu schnell. Jakobsen erklärt, dass dies "nicht gut gehandhabt" wurde: "Der Weg dorthin, wo wir heute stehen, war nicht einfach. In letzter Zeit haben wir zwei Herausforderungen erlebt, mit denen wir nicht gerechnet haben. Als die Pandemie ausbrach, explodierten die Umsätze und wir begannen, das Unternehmen sehr schnell zu vergrößern. Innerhalb eines Jahres sind wir von einer Handvoll Mitarbeitenden auf fast 50 Mitarbeitende angewachsen. Leider gelang es uns nicht, dieses Wachstum zu steuern. In gewisser Weise sind wir vielleicht in unserem eigenen Erfolg ertrunken."

"Die zweite Herausforderung war eine Verzögerung bei der Mittelbeschaffung. Obwohl wir auf beide Herausforderungen - das schnelle Wachstum und die Verzögerung bei der Mittelbeschaffung - nicht vorbereitet waren, haben wir in diesem Prozess einige harte, aber wertvolle Lektionen gelernt", meint Jakobsen.

Fresh.Land ist eine Unternehmensgruppe mit Sitz in Portugal (wo sie 2015 gegründet wurde) und einem Vertriebsbüro in Dänemark, dem wichtigsten Verbrauchermarkt, das auch Kunden in Schweden und den Niederlanden bedient. Für den deutschen Markt gibt es eine eigene Tochtergesellschaft, die aber vorerst auf Eis gelegt wurde.

Für weitere Informationen:
Mathilde Jakobsen
Fresh.Land
Tel: +45 53 79 07 07 
Email: info@fresh.land 
https://fresh.land/dk/  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet