Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Import Promotion Desk soll Agrarexporte der Elfenbeinküste und Ghana nach Europa steigern

Das Regionalbüro des Import Promotion Desk (IPD) wurde in der ivorischen Wirtschaftsmetropole Abidjan eröffnet, um den Handel der beiden westafrikanischen Länder, die Elfenbeinküste und Ghana, mit Europa zu erleichtern. Das IPD wird von Sabrina Jauss geleitet.

Bei der Eröffnungsveranstaltung kamen neben Unternehmern und Industrievertretern auch die Botschafter Deutschlands und Ghanas, Ingo Herbert und Frederick Daniel Laryea, zur Elfenbeinküste. Beide betonten die Chancen für mehr Wertschöpfung im Agrarsektor der beiden westafrikanischen Länder, insbesondere für den Export nach Europa. „Mit unserem Regionalbüro in der Elfenbeinküste werden wir unsere Arbeit mit Exportunternehmen, aber auch mit lokalen Partnern noch effizienter gestalten. So können wir potenzielle Exportunternehmen noch besser prüfen und auf die Bedürfnisse der Einkäufer in Europa eingehen“, sagt Dr. Julia Bellinghausen, Leiterin des Import Promotion Desk in Bonn.

„Neben Kakao und Cashewnüssen sind auch Ghana und die Elfenbeinküste als Beschaffungsmärkte für tropische Früchte interessant. Dort gibt es viele junge, aufstrebende Produzenten, die eine breite Produktpalette in sehr guter Qualität anbieten, aber noch nicht wissen, wie der europäische Markt funktioniert“, so Sabrina Jauss.

Jauss arbeitet direkt vor Ort bei der ivorischen Handelskammer (CCI) im Zentrum von Abidjan. So steht sie im Auftrag deutscher Importeure in direktem Kontakt mit landwirtschaftlichen Betrieben, Kooperativen und Behörden im Land. „Viele unserer Betriebe machen große Fortschritte bei den Anbaumethoden und der Logistik. Sie produzieren mehr, als auf dem heimischen Markt benötigt wird und setzen daher auf den Ausbau des Exports nach Europa in soliden Partnerschaften“, schildert Serge Koffi-Oura, Generalsekretär der ivorischen Handelskammer (CCI) in Abidjan.

Das IPD bringt gezielt die Interessen der deutschen Importeure - und ihrer europäischen Partner - mit denen der Exporteure in den aufstrebenden Wachstumsmärkten zusammen. Das IPD wird getragen von der sequa gGmbH und dem Bundesverband des Deutschen Exporthandels e.V. (BDEx), mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Für weitere Informationen:
Wolfgang Karg
Germany Trade & Invest 
Tel: +49 30 2000 99 439
Email: wolfgang.karg@gtai.com 
www.gtai.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet