"Die italienischen Rojo Brillante Kakis stoßen bereits seit Beginn der Saison auf eine hohe Nachfrage. In den letzten zwei Wochen hat der hohe Bedarf sogar dazu geführt, dass unsere Lagerbestände kurzweilig komplett ausgeschöpft waren. Aus heutiger Sicht erwarten wir die Kampagne bis spätestens Mitte Januar durchziehen zu können", so Francesca Gallicchio, Geschäftsführerin bei der Gallicchio Frutta mit Sitz in in Scanzano Jonico (Matera).

Francesca Gallicchio

"Momentan verarbeiten wir wöchentlich von Montag bis Samstag über 10 Tonnen am Tag. Diese Mengen werden darauffolgend an die Großmärkte in Mailand, Florence, Turin und Bari geliefert, sowie an den LEH in Süditalien. Die Preise sind überaus zufriedenstellend und wir beobachten einen leichten Anstieg kurz vor den Weihnachtsfeiertagen. Kakis in 250-300g Gebinden werden mit bis zu 1,60 Euro/kg gehandelt. Kleinere Kaliber lassen sich hingegen schwieriger vermarkten und die Notierungen schwanken zwischen 0,60 und 0,80 Euro/kg", sagt Gallichio.

"Unsere Strategie war es, die Saison mittels Nacherntebehandlung und Kühllagerung bis März zu verlängern, durch die große Nachfrage sehen wir uns nun gezwungen die Kampagne früher als erwartet zu beenden. Aktuell haben wir 80% der Ernte vermarktet: Dieses Zwischenergebnis übertrifft unsere Erwartungen und es ist ebenfalls ein Zeichen dass unsere Ware seitens der Abnehmer geschätzt wird."

Für weitere Informationen:
Gallicchio Frutta
Via Piemonte n. 36/b
75020 Scanzano Jonico (MT)
334 8121776 (Francesca)
335 5872063 (Antonio)
gallicchiofrutta@gmail.com
gallicchiofrutta/facebook.com