Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lieve Michielsen, Special Fruit, Niederlande:

"Erste Seefracht von kenianischen Zuckererbsen und Zuckerschoten"

Special Fruit erlebte diese Woche mit der ersten Ankunft von kenianischen Zuckererbsen und Zuckerschoten per Seefracht eine Premiere. "Unser Fokus auf die Seefracht passt perfekt zu unserer Nachhaltigkeitspolitik, die darauf abzielt, den CO2-Fußabdruck in den kommenden Jahren zu reduzieren", sagt Lieve Michielsen.

"Wir importieren schon seit einiger Zeit Zuckererbsen und Schoten auf dem Seeweg aus anderen Anbauländern wie Guatemala und Ägypten, aber wir sind die ersten, die dies aus Kenia tun. Es ist kein Zuckerschlecken, denn die Wetterbedingungen im Herkunftsland müssen ideal sein, um dieses Gemüse per Seefracht einzuführen. Glücklicherweise war die erste Lieferung von hervorragender Qualität! Das bedeutet, dass wir die Versorgung ganzjährig per Seefracht sichergestellt haben", so Lieve weiter.

"Der Vorteil der Seefracht besteht darin, dass die Produkte während der Reise eine bessere Temperatur behalten. Außerdem gab es immer einen großen Preisunterschied zwischen See- und Luftfracht. Dies wird auch zu einem attraktiveren Preisniveau führen, obwohl auch die Seefracht in letzter Zeit mit Engpässen und hohen Raten zu kämpfen hatte."

Während zum Beispiel der Absatz von Bohnen in der Vorweihnachtszeit traditionell hoch ist, sind die Schoten und Zuckerschoten laut Lieve das ganze Jahr über durch einen sehr stabilen Absatz gekennzeichnet. "Es gibt ein ausreichendes Angebot, aber jede Saison ist anders. Deshalb besteht die Herausforderung darin, die besten Ursprünge zum besten Zeitpunkt auszuwählen. Neben Kenia, Ägypten und Guatemala importieren wir die Schoten und Zuckerschoten auch aus Peru und Simbabwe."

"Unser größter Absatz von Schoten und Zuckerschoten liegt in Osteuropa, Skandinavien, Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Die Stärke liegt in der Vielseitigkeit des Produkts, das roh, gekocht und gebraten verwendet wird. Wir bieten die Produkte in kundenspezifischen Verpackungen in verschiedenen Größen an, von Beuteln über Schalen bis hin zu Karton."

In der Vorweihnachtszeit sind verschiedene Exoten derzeit sehr beliebt, stellt die Importeurin fest. "Pitahayas, Mangos und Avocados gedeihen momentan gut. Feigen sind zu Weihnachten immer gut, ebenso wie Datteln und Baby-Ananas. Auch der Markt für Papaya nimmt wieder zu. Die Verkäufe an die Gastronomie sind aufgrund der Schließungen etwas geringer, aber die Nachfrage in den Supermärkten ist so gut wie nie zuvor."

Für weitere Informationen:
Lieve Michielsen
Special Fruit
Europastraat 36
2321 Meer, Belgien
+32 (0)3 3301792
info@specialfruit.be  
www.specialfruit.be


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet