Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Die türkische Apfelernte läuft reibungslos

"Dieses Jahr lief viel besser als letztes Jahr"

Die Apfelsaison in der Türkei hat jetzt verglichen mit 2020 ein besseres Jahr hinter sich. Weniger Corona-Beschränkungen erleichterten die Geschäftsaktivitäten in diesem Jahr. Kurz vor der Weihnachtszeit dürfte die Nachfrage leicht nachlassen, aber das Umsatztempo sollte unmittelbar danach wieder anziehen.

Die Apfelernte sei in diesem Jahr erfolgreich verlaufen, sagt Adnan Hamad, CEO des türkischen Obst- und Gemüseexporteurs Sovran International. "Die türkische Apfelsaison war generell sehr gut. Wir sind dankbar, dass wir unsere Früchte an Firmen exportieren können, mit denen wir schon seit einigen Jahren zusammenarbeiten sowie auch an neue Kunden, mit denen wir auch in Zukunft sehr gerne Geschäfte machen möchten. Der Markt hat sich in diesem Jahr deutlich erweitert."

Das Jahr 2020 war für die Branche viel herausfordernder, erklärt Hamad. In dieser Saison wurden viele der Probleme gelöst oder waren für den Handel im Allgemeinen nicht so störend. "Dieses Jahr war viel besser als das Vorjahr, da sich der Markt langsam erholt. Im vergangenen Jahr gab es nicht nur in der Türkei viele Komplikationen aufgrund des Anstiegs von Infektionen mit Corona, sondern auf der ganzen Welt. Es ist etwas schwierig, Geschäfte zu machen, wenn es Einschränkungen und landesweite Schließungen gibt. Die Situation war letztes Jahr auch unvorhersehbar. Es gab Wochen, in denen die Straßen für den Verkehr gesperrt waren, so dass es nicht einfach war, die Kühlhäuser oder die Obstgärten zu erreichen. Zum Glück wurden in diesem Jahr die Beschränkungen aufgehoben und Reisen innerhalb des Landes sind wieder erlaubt. So kann das Geschäft erfolgreich weiterlaufen."

Sovran International konzentriert sich auf die asiatischen Märkte, insbesondere Indien, erklärt Hamad: "Der wichtigste Markt für uns ist Indien. Unsere Kunden in Indien lieben viele der hochwertigen Apfelsorten, darunter Red Delicious, Gala, Fuji und Granny. Die meisten unserer Geschäfte machen wir mit Unternehmen in Indien. Wir haben jedoch auch in andere Länder exportiert, darunter Malaysia, die Vereinigten Arabischen Emirate und Russland. Obwohl wir einen bestimmten Markt haben, begrüßen wir immer die Gelegenheit, mit Kunden aus jedem anderen Land der Welt Geschäfte zu machen."

"Wir erwarten, dass sich der Umsatz während der Weihnachtszeit etwas verlangsamt. Das ist jedes Jahr kurz vor Weihnachten so. Aber nach dem Jahreswechsel sollte die Nachfrage wieder anziehen. Wir sind mit der bisherigen Saison dank der Aufhebung der Corona-Beschränkungen sehr zufrieden", sagte Hamad abschließend.

Für mehr Informationen:
Adnan Hamad
Sovran International
Mail: Adnan@sovranfruit.com 
Web: www.sovranfruit.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet