Antoine Guyot, Del Monte, Frankreich:

"Der November ist immer ein sehr komplizierter Monat für den Verkauf von Clementinen"

„In KW 46 haben wir die ersten Lieferungen von Clementinen ohne Blätter aus Spanien erhalten und Ende KW 47 haben wir mit der Vermarktung der Clementinen mit Blättern begonnen“, erklärt Antoine Guyot von Del Monte France.


© Del Monte   

Trotz der verfügbaren Mengen und der bereits zu Beginn der Saison sehr zufriedenstellenden Qualität ist der Verkauf besonders schwierig gewesen. „Der November ist für die meisten Obst- und Gemüsesorten immer ein sehr schwieriger Verkaufsmonat. Mit dem Black Friday rückt der Konsum von frischen Produkten oft in den Hintergrund. Wir haben wirklich sehr schöne Ware, ausgewogen im Geschmack, optisch ansprechend und mit schönen Kalibern, und das alles in ausreichender Menge. Mit anderen Worten: Wir haben alles, was wir brauchen, um zufrieden zu sein, aber der Verbrauch ist eindeutig niedrig, was zu einem Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage führt. Die Preise sind niedrig, was auch für viele andere Produkte gilt, außer vielleicht bei bestimmten Nischenprodukten.“ 

Trotz des schwierigen Starts der Kampagne bleibt Antoine positiv und hofft, dass die Verkäufe im Dezember wieder anziehen werden. „Das Ende des Monats hat nicht dazu beigetragen, den Verkauf anzukurbeln. Allerdings hoffen wir im Dezember, wenn Weihnachten vor der Tür steht, auf einen Anstieg des Verbrauchs. Einigen Experten zufolge dürften die Verkäufe wieder anziehen und die Preise bereits ab KW 48 steigen.“ 

Für weitere Informationen: Antoine GuyotDel MonteTel.: 06 14 75 12 86aguyot@freshdelmonte.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet