Nagesh Shetty, Deccan Produce, Indien

Verhaltener Traubenmarkt aufgrund höherer Kosten

Die indische Traubenlese ist im Gange, und die ersten Trauben werden bereits nach Russland verschickt. In Nashik, dem Hauptanbaugebiet für Trauben, herrschten gute Anbaubedingungen, aber es gab Berichte über Regenfälle in Südindien, die die Produktion dort beeinträchtigen könnten.

Nagesh Shetty von Deccan Produce sagte, der Markt sei in diesem Jahr etwas gedämpft. "Obwohl der Beschaffungspreis der Trauben gleich geblieben ist, sind andere Kosten wie Versand und Verpackung gestiegen, was die Importeure beunruhigt." 

Indiens frühe Trauben haben einen geringeren Zuckergehalt als die späteren der Saison, was für den russischen Markt in Ordnung ist, aber diese Trauben werden nicht nach Europa verschickt. "Ein paar Leute haben versucht, die frühen Trauben auf die europäischen Märkte zu schicken, aber mit Trauben aus Chile mit hohem Zuckergehalt können sie nicht wirklich konkurrieren. Die ersten großen Mengen werden Mitte Januar nach Europa verschickt, wenn der Zuckergehalt höher ist."

Die farbigen Trauben aus Indien waren in Europa nie besonders beliebt, aber sie werden nach Russland und Asien exportiert. "Die farbigen Trauben sind hier in Indien sehr beliebt, der Inlandsmarkt ist sowohl für weiße als auch für farbige Trauben sehr stark, und wenn die Frachtkosten in der Hochsaison steigen, werden wir sehen, dass mehr davon hier bleiben und nicht exportiert werden. Die Verbraucher in Indien verfügen über eine gute Kaufkraft, und wir sind aus Covid raus und zurück in der Normalität, also sind die Inlandsverkäufe gut."

Für weitere Informationen:
Nagesh Shetty
Deccan Edibles Pvt. Ltd.
Tel: +91 9920136147
Email: sales@deccanproduce.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet