Patricia Anton, de Cultivar (Spanien):

"Im Moment deutet alles darauf hin, dass Ananas zu Weihnachten knapp wird"

Die Weihnachtszeit naht und das bedeutet traditionell einen Anstieg des Ananaskonsums. Diese Frucht hat entzündungshemmende Eigenschaften und hilft bei der richtigen Verdauung der üblichen üppigen Mahlzeiten während der Festtage. Ein kleiner Dämpfer für die festliche Stimmung wird wohl die begrenzte Verfügbarkeit dieser exotischen Frucht in den kommenden Wochen sein.

"Bis vor kurzem hatten wir keine logistischen Probleme mit der Versorgung. aber wir laden jetzt seit zwei oder drei Wochen in alternativen Häfen ab, um die Schwierigkeiten bei der Verteilung zu überwinden", sagt Patricia Antón, Leiterin des Ananas-Einkaufs und -Verkaufs bei Cultivar.

"Momentan ist eine knappe Verfügbarkeit von Ananas in der Weihnachtszeit wahrscheinlich. Es gibt nicht nur Probleme bei der Vergabe von Frachtkapazitäten in Flugzeugen und Schiffen, sondern auch an Verpackungsmaterial in den Herkunftsländern", sagt sie. "Zwar gibt es Obst, aber nicht genug Verpackungen. Die Knappheit wird sich also nicht auf Ananas beschränken, sondern auch andere Produkte betreffen. Es bleibt abzuwarten, wie es weitergeht."

Derzeit importiert das Unternehmen alle Ananas aus Costa Rica, plant jedoch, vor Weihnachten Ananas aus Panama einzufliegen. "Wir versuchen vorerst, zu diversifizieren und nach Früchten unterschiedlicher Herkunft zu suchen, um diese Risiken zu minimieren", erklärt Patricia Antón.

Unterdessen nimmt die Popularität von grüner Ananas in Spanien weiter ab, zugunsten der bunteren Ananas. "Seit einiger Zeit sinken Absatz und Preise der grünen Ananas allmählich, während die farbigen Ananas weiter Marktanteile hinzugewinnen. Insbesondere im Einzelhandel wird ein immer höheres und stabileres Preisniveau erreicht."

Bei den per Luftfracht versandten Ananas sind die Mengen laut Patricia Antón hauptsächlich seit Beginn der Pandemie zurückgegangen. "Eine geringere Verfügbarkeit von Flügen und weiter steigende Flugpreise haben zu einem deutlichen Rückgang der Volumina geführt. Das Wachstum, das wir seit 2019 erlebt haben, ist beendet."

Für mehr Informationen:
Patricia Antón
CULTIVAR 
Longitudinal 9 nº 30
08040 Barcelona
+34 911 44 10 80 
patricia.anton@cultivar.net
www.cultivar.net 
www.exoticapremiumfrutas.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet