Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Helien Verhagen, East4Fresh:

"In den kommenden Jahren werden wir den portugiesischen Anbau von Bio-Süßkartoffeln weiter ausbauen"

Neben dem konventionellen Anbau hat East4Fresh seinen Bio-Anbau von Süßkartoffeln in Portugal deutlich ausgeweitet. "Wir haben mit fünf Hektar begonnen, wollen aber im nächsten Jahr auf 25 Hektar Bio-Süßkartoffeln umsteigen. Dann haben wir ein Volumen von bis zu 600.000 kg zur Verfügung", sagt Helien Verhagen.

"Die erste biologische Ernte ist erfolgreich verlaufen. Der Ertrag des biologischen Anbaus ist etwas geringer als der konventionelle, und es gibt mehr Schädlingsdruck, aber für das erste Jahr haben wir ein gutes Produkt zur Verfügung, obwohl die Mengen noch begrenzt sind", sagt Helien. "Auch für den biologischen Anbau arbeiten wir mit der orangefleischigen Sorte Bellevue. Diese Sorte ist schön, hell in der Farbe und weicher und daher leichter zu verarbeiten. Wir erhalten von unseren Einzelhandelskunden die Rückmeldung, dass sich diese Sorte besser verkauft als die anderen auf dem Markt erhältlichen Süßkartoffeln."

Der Verkauf der Süßkartoffeln läuft gut. Wie in ganz Südeuropa ist auch in Portugal der durchschnittliche Hektarertrag aufgrund des schlechten Frühjahrs etwas niedriger. "Die Spanier sind fast vom Markt verschwunden, und es gibt noch einige ägyptische Produkte, aber sobald dieses Angebot verkauft ist, wird der Markt traditionell weiter steigen", erwartet Helien. East4Fresh hat auch in diesem Jahr wieder auf rund 160 Hektar Süßkartoffeln in Portugal angebaut. Die Süßkartoffeln werden in einem Gebiet in der Nähe der Algarve angebaut und zeichnen sich aufgrund der geschützten Ursprungsbezeichnung ebenfalls durch das IGP-Gütezeichen aus. Neben den portugiesischen Süßkartoffeln bezieht das Unternehmen auch Süßkartoffeln aus Südafrika.

Der größte Markt für East4Fresh ist der deutschsprachige Markt, ergänzt durch den niederländischen Einzelhandel. "Im letzten Jahr sind unsere Umsätze um 25-30% gestiegen, und wir erwarten, dass sich diese Entwicklung in diesem Jahr fortsetzen wird. Wir konzentrieren uns auch auf die Weiterverarbeitung von Süßkartoffeln. Zum Beispiel entwickeln wir derzeit Süßkartoffelmehl. Dieses enthält viel Eiweiß und ist daher bei Fitnessstudios sehr beliebt. Außerdem entwickeln wir momentan mikrowellengeeignete Verpackungen sowohl für biologische als auch für konventionelle Süßkartoffeln", sagt Helien.

East4Fresh beliefert Einzelhändler mit beliebigen Verpackungen, wie z. B. EPS, hat aber in letzter Zeit eine besondere Nachfrage nach der plastikfreien 750-Gramm-Einzelhandelsverpackung aus Karton mit drei bis vier mittelgroßen Süßkartoffeln in einer Schale verzeichnet. "Die Reduzierung von Plastik ist ein wichtiges Thema für unsere Kunden. In Frankreich wurden O&G-Verpackungen aus Kunststoff sogar verboten. Wir erwarten daher, dass wir mit dieser plastikfreien Verpackung punkten können", so Helien abschließend.

Für weitere Informationen:
Helien Verhagen
East4Fresh
+31 (0)6 83 24 46 61
helien@east4fresh.nl  
www.east4fresh.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet