Komatha Fresh realisiert Lieferkettenverkürzung bei chilenischen Kirschen:

"Chilenische Kirschen sind zu einem exklusiven Artikel geworden, jedoch weiterhin beliebt bei Kennern"

Aufgrund der enormen Nachfrage aus China sind chilenische Kirschen zu einem exklusiven Artikel auf dem europäischen Markt geworden. Trotzdem stehen bei der Tochter eines indischen Obstgiganten, Komatha Fresh aus Amsterdam, eingeflogene chilenische Kirschen in den kommenden Wochen wieder auf dem Plan. 

"Der Großteil aus Chile geht nach China. Gerade zum chinesischen Neujahr sind chilenische Kirschen dort sehr beliebt und zudem extrem teuer", sagt Jan Leegwater von Komatha Fresh. "Der chilenische Erzeuger Santiago ist zu uns gestoßen und bewirtschaftet mit seinen Partnern eine Fläche von rund 100 Hektar. Der Ertrag ist für den Export nach China und in die Niederlande bestimmt."

"Santiago baut die Sorte Santina nur wegen der schönen dunklen Farbe, dem harten Fruchtfleisch und den großen Früchten an, für die diese Kirschensorte bekannt ist. Alle Kirschen werden unter GlobalGAP-Bedingungen angebaut. Die Kirschen werden von diesem Betrieb zu der Packstation gebracht, die die Kirschen woanders verkauft. Wir haben alles selbst in der Hand sie genommen und haben damit eine Lieferkettenverkürzung bei der Versorgung mit chilenischen Kirschen erreicht", so der Importeur weiter.

"Die Kirschen werden elektronisch nach Größe und Farbe sortiert. Dadurch sehen sie verpackt in einer exklusiven Box sehr schön und gleichmäßig aus. Durch den direkten Draht zum Erzeuger und Sortierer ist die Lieferung innerhalb von 72 Stunden von Tür zu Tür möglich. Kurze Linien verlängern die Verkaufszeit beim Endkunden und ermöglichen kundenspezifischen Verpackungen", sagt Jan.

In den Wochen 49, 50 und 51 sind bei Komatha Fresh reichlich aus Chile eingeflogene Kirschen erhältlich. "Die Nachfrage ist groß. In den Niederlanden bleibt es ein wirklich exklusives Produkt, das bei echten Kennern auf sehr hohes Interesse stößt. Es hat jedoch auch seinen Preis. Man bietet eben nicht nur eine einzige Palette chilenischer Kirschen an. Dank Luftfracht können wir die Kirschen in größeren Mengen per Paletten importieren und so bleibt es wirtschaftlich  interessant. Wir liefern die Kirschen per Palette (120x5 kg) quer durch die gesamten Niederlande."

Für mehr Informationen:
Jan Leegwater
Komatha Fresh
+31 (0)6 21 41 26 81
fruits@komathafresh.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet