Die belgische Birnenproduktion scheint deutlich höher zu sein als im August geschätzt. Während der Prognosfruit wurde eine Schätzung von 295 Millionen Kilo vorgelegt. Während des AMI-Webinars stellte sich jedoch heraus, dass diese Menge auf 335 Millionen Kilo gestiegen war. Der Hauptgrund dafür ist das bessere Wachstum der Früchte. In den Geschäften sind die Preise für Birnen höher als in den Vorjahren, aber das hat laut Schwartau keine Auswirkungen auf die verkauften Mengen.

Quelle: www.nfofruit.nl