Berliner Restaurants mit Vertical Farming

Um das Jahr 2000 galt das De Kas in Amsterdam (Essen inmitten von Gewächshauskulturen) als eines der ersten Farm-to-Fork-Restaurants. Einige Jahre später begannen sogar Restaurantketten wie Vapiano, La Place und Subway, ihre eigenen Kräuter im Haus in Töpfen, Blumenkästen und kleinen vertikalen Vitrinen anzubauen. Vielleicht war das alles nur eine kleine Inszenierung, aber die Entwicklung geht auf jeden Fall weiter, berichtet Foodinspiration.com.

Nachfolgend finden Sie einige Videos von Berliner Restaurants mit einer vertikalen Farm.

Restaurant Weilands in Berlin

Good Bank, Berlin

Quelle: Food Inspiration


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet