Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dank Agroforst: Ertragssteigerung und Sicherung des Bauern-Einkommens

Coop Schweiz setzt auf nachhaltige Cashews und Mangos aus Burkina Faso

Coop Schweiz hat sich zum Ziel gesetzt den nachhaltigen Anbau und die Verarbeitung von Cashews und Mangos in Burkina Faso gemeinsam mit HALBA und gebana zu unterstützen. Dank dynamischem Agroforst werden die Erträge langfristig gesteigert und das Einkommen der Bauernfamilien diversifiziert, berichtet man.

Die Nachfrage nach Cashews ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Aktuell kommen bei unserem Produktionsbetrieb HALBA ein Drittel aller Bio- und Fairtrade-zertifizierten Cashews von gebana. Damit es zukünftig noch mehr werden, unterstützen wir gebana beim Ausbau der nachhaltigen Cashew-Wertschöpfungskette in Burkina Faso. Denn die Herausforderungen vor Ort sind gross: zunehmende Wüstenbildung, Bodenerosion aber auch niedrige Einkommen und geringe Wertschöpfung im ganzen Land.


Rote Cashewäpfel / Bild: Coop / Gebana

Leuchtturm-Projekt sichert Zukunft von lokalen Bauernfamilien
Das von HALBA, gebana und dem Coop Fonds für Nachhaltigkeit unterstützte Projekt vermittelt den Mango- und Cashew-Produzenten in Bobo Dioulasso die Grundlagen für die dynamische Agroforstwirtschaft. Deren Vorteile sind offensichtlich:

Die Anbaumethode verbessert die Bodenqualität und führt zu weniger Erosion, höherer Fruchtbarkeit, stabilen Erträgen und guter Qualität.
Der gezielte Mischanbau von Cashews und Mango in Kombination mit lokalen Baumarten und Sträuchern wirkt der Wüstenbildung in der Sahelzone, der Übergangszone zwischen der Wüste Sahara im Norden und der Feuchtsavanne im Süden, entgegen.

Gleichzeitig ermöglicht die verbesserte Bodenqualität den Anbau von Bohnen oder Getreide, wodurch das Einkommen der Bäuerinnen und Bauern diversifiziert und ein Beitrag zur Ernährungssicherheit geleistet wird. Die Bauernfamilien profitieren von Bio- und Fairtrade-Prämien, die ein stabiles Einkommen gewährleisten.

Einheimische werden zu lokalen Agroforst-Trainern ausgebildet, welche ihr Wissen weiteren Produzenten vermitteln. Der Einsatz von dynamischem Agroforstanbau in der Sahel-Zone ist weltweit einmalig und ein absolutes Leuchtturm-Projekt.

Neue Fabrik schafft Wertschöpfung vor Ort
Gleichzeitig plant gebana eine neue Fabrik vor Ort, um zusätzliche Wertschöpfung und Beschäftigung in Burkina Faso zu schaffen. Die Fabrik wird über ein vorbildliches «Energie- und Abfallmanagement» verfügen. So sollen Cashew-Schalen zur Erzeugung der für die Mango- und Cashew-Verarbeitung benötigten Wärme verwendet werden. Damit werden 1 000 neue Arbeitsplätze sowie neue Absatzmöglichkeiten für tausende von Bauernfamilien geschaffen.

Die getrockneten Mangos und Cashews sind bei Coop als Bio- und Fairtrade-zertifizierte Produkte erhältlich. Das Ziel: zukünftig sollen die Hälfte aller Bio- und Fairtrade-zertifizierten Cashews aus Burkina Faso kommen und die Wertschöpfung im Ursprungsland nachhaltig gefördert werden.

Weitere Informationen:
www.gebana.com/burkina-faso 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet