Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

O&G Transporteur bleibt ein Spezialist für Sammelgut mit wachsenden Flotte

"Ob ich ein wenig Spanisch spreche? Ja, sicher, un poquito", lächelt Transportkoordinator Edward Gringhuis von WTG Logistics. Er ist auf die spanische Saison vorbereitet. Gemeinsam mit dem Planungsteam ist es seine Aufgabe, die wachsende Flotte des Transportunternehmens aus Emmen in den Niederlanden so vollständig und so effizient wie möglich vor allem auf den niederländischen, deutschen und skandinavischen Straßen zu navigieren, so wie es das ganze Jahr über täglich geschieht. Auch in diesem Winter mit spanischen Produkten. Außerdem instruiert er die Fahrkräfte, zu denen vier Frauen und etwa zwanzig Männer gehören.


Brian Meier und Edward Gringhuis

Edward macht das nun schon seit zwei Jahren bei WTG Logistics. Mit anderen Worten: Edward begann kurz vor Corona. "Das Coronajahr 2020 haben wir sehr gut überstanden", sagt Geschäftsführer Brian Meier über diese Periode. "Dank der gestiegenen Zahl unserer Kunden konnten wir weiterhin gut fahren. Es gab auch Unternehmen, für die wir während der Corona-Zeit extra fahren konnten, weil sie stark gewachsen sind." WTG Logistics fährt für Exporteure, Importeure, Produzenten und Käufer gleichermaßen. "Eigentlich könnte man sagen für alle in der O&G-Welt. Wir wachsen stetig und haben sicherlich noch Platz für weitere Kunden."

Sammelgut
WTG Logistics ist traditionell der 'Haustransporteur' von Jager Holland. Die O&G-Handelsgesellschaft wächst ebenso wie der Kundenstamm der WTG Logistics. Das Ergebnis ist eine erheblich wachsende Flotte. Brian, der auch Geschäftsführer von Jager ist, erklärt: "Man könnte sagen, dass die Räder mit der Firma mitwachsen. Indem wir für mehrere Unternehmen fahren, streuen wir das Risiko."

Edward fügt hinzu: "Wir sind Spezialisten für Sammelgut mit konditioniertem Transport. Unser Fuhrpark wächst und damit auch unser Kundenstamm. Deshalb ist es eine gute Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Fahrzeuge so effizient wie möglich ausgelastet sind. Je voller die Fahrzeuge, desto schneller und effizienter."


Mitte Oktober transportierte Edward noch viel niederländische Paprika, aber bald wird die WTG vor allem viel spanische Ware transportieren.

Neues Softwaresystem
Dabei hilft, dass WTG Logistics auf ein neues Softwaresystem umgestellt hat: Mendrix. Von nun an können die Kunden ihre Aufträge selbst in einem Webportal mit eigenem Login eingeben. Edward: "Im Gegensatz zu der Zeit, als wir noch mit Excel arbeiteten, wo es manchmal schwierig war, mit mehreren Personen zu arbeiten, kann ich jetze sofort sehen, wenn sich etwas ändert. Alles ist im System enthalten, von den Abladezeiten über die Rechnungsdaten bis hin zu allen anderen notwendigen Dokumenten. Das führt noch nicht direkt zu weniger Anrufen, und das muss es auch nicht, aber es macht die Sache einfacher. Für uns und für die Kunden."

Wachsende Flotte
Diese Kunden kannten und kennen WTG Logistics gut. Das Transportunternehmen verfügt derzeit über einen Fuhrpark von 14 Lastwagen und 23 Kühlaufliegern, aber Anfang 2022, bevor die traditionelle Gemüsesaison im April wieder beginnt, werden vier zusätzliche Lastwagen und vier zusätzliche Kühlauflieger hinzukommen. Auch im vergangenen Jahr erweiterte WTG mit vier Lastwagenkombinationen. Und das in Coronazeiten - das ist doch etwas Besonderes.

Besonders war auch, dass eine der Fahrerinnen von WTG Logistics im nationalen Fernsehen glänzte. Dianne war eine der Fahrerinnen, die an dem Programm "Meiden die Rijden" teilnahmen. Brian: "Wir haben vier Frauen, die für uns fahren, neben den 23 Männern. Wir haben viele nette Reaktionen auf die Fernsehsendung erhalten. Es ist nicht so, dass sich jetzt plötzlich doppelt so viele Frauen bei uns melden, aber es stimmt, dass man den Leuten nicht so viel erklären muss, was wir tun. Die Leute konnten wirklich erfahren, was der Beruf mit sich bringt, und sie konnten es auf eine lustige Art und Weise sehen, mit Humor."


Standbild aus Folge 3 von Meiden Die Rijden, hier mit Dianne und im Hintergrund die Planungsinsel in der Werkshalle von WTG Logistics

Diese positive Aufmerksamkeit für den Beruf der Kraftfahrer kann sicherlich nicht schaden. Die Personalsuche ist in allen Sektoren schwierig, und im Verkehrswesen ist es nicht anders. Brian: "Wir suchen derzeit einen Vollzeit-Transportplaner und ein paar Fahrer. Schließlich wachsen wir weiter, im Fuhrpark, bei den zu befördernden Kunden und damit auch beim Personal."

Für weitere Informationen:
Edward Gringhuis
WTG Logistics
Maxwellstraat 25
7825 GA, Emmen - Niederlande
+31 (0)59 15 77 599
edward@wtg-logistics.nl    
info@wtg-logistics.nl 
www.wtg-logistics.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet