Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Victoria Martin, Plus Beeren (Spanien):

"Mit Bio-Zitrusfrüchten können wir uns von der Konkurrenz aus Drittländern abheben"

Vor zwei Wochen wurden die ersten Bio-Clementinen aus der andalusischen Provinz Huelva auf den Markt gebracht. Die europäischen Märkte begrüßen die spanische Frucht, aber das Wetter in Europa ist immer noch nicht kalt genug, um die Nachfrage anzukurbeln. 

"Wir haben unsere Zitruskampagne am 24. September mit den ersten Bio-Clementinen Clemenrubi und Orogros gestartet, die wir hauptsächlich nach Frankreich und Deutschland sowie in andere europäische Destinationen exportieren", sagt Victoria Martin, Marketing Managerin bei Plus Berries.

Victoria Martin

Prognosen zufolge wird die Ernte von Clementinen und Mandarinen im Vergleich zum Vorjahr ähnlich oder sogar höher ausfallen. Die Orangenproduktion in Andalusien wird zurückgehen. "Im November und teilweise im Dezember wird es in Spanien eine Produktionslücke bei Clementinen geben, da die valencianische Produktion von Clemenules deutlich zurückgehen wird und Andalusien zu diesem Zeitpunkt nicht viele Clementinen produziert. Das hat alles mit der Anbauplanung zu tun. Die Erzeuger wollen eine Kollision mit der Ernte aus der valencianischen Gemeinschaft vermeiden."

Derzeit befinden sich noch große Bestände an konventionellen Mandarinen aus der südlichen Hemisphäre auf den Märkten. Allerdings gebe es nicht viele Lagerbestände an Bio-Obst, sagte die Marketingleiterin von Plus Berries. "Es gibt aus Südafrika und einigen südamerikanischen Ländern viele Bio-Produkte. Europäische Vertriebsketten bevorzugen jedoch den Verkauf europäischer Produkte und werden sich auch auf diese wieder konzentrieren, sobald die Ernte verfügbar ist. Diese Früchte haben eine deutlich kürzere Lebensdauer als herkömmliche Früchte, da sie keiner chemischen Nacherntebehandlung unterzogen werden. Viele andalusische Bauernhöfe stellen auf Bio um, da die europäischen Verbraucher immer nachhaltigere Produkte verlangen. Bio-Zitrusfrüchte werden daher ein differenzierendes Element sein, um sich von der Konkurrenz aus Drittländern abzuheben", sagte Victoria Martin.

Diese Unternehmensgruppe, die das gesamte Sortiment an Beeren, Steinobst und Brokkoli abdeckt, hat im vergangenen auch Jahr Bio-Zitrusfrüchte aus Huelva und getrocknete Feigen in ihr Portfolio aufgenommen. "Wir vermarkten von September bis März Clementinen und Mandarinen und von November bis April Orangen. Das ist eine schöne Ergänzung zu unserem Beerenobstanbau in Huelva. Wir bieten dadurch nicht nur einen erweiterten Service für unsere Kunden, sondern auch unseren Mitarbeitern mehr Arbeitsplatzsicherheit und Stabilität", sagt sie.

"Die Preise zu diesem Zeitpunkt sind gerade angemessen. Aber es kann noch zu einer geringeren Nachfrage kommen, weil es in Europa noch nicht zu kalt ist. Wir erwarten, dass sich dies mit sinkenden Temperaturen in den kommenden Tagen ändern wird. Gleichzeitig werden die Früchte aus Drittländern (wie Orangen aus Ägypten – deren Exporte in diesem Jahr stark zugenommen haben – und Südafrika) kaum noch auf dem Markt sein. Daher gehen wir davon aus, dass sich der Orangenmarkt ab November reaktivieren wird", fügte Victoria Martin hinzu.

Ein Jahr nachdem alle internationalen Messen wegen der Pandemie abgesagt wurden, nahm Plus Berries wieder an der Fruit Attraction, am Stand 9E04A in Halle 9 teil. Dort präsentierten sie ihre neuen Himbeersorten sowie getrockneten Feigen und andere Produkte unter der Marke Autentigos.

Für mehr Informationen: 
Victoria Martín
(Responsable comercial y Marketing de Agro Martín)
Grupo Plus Berries
M. 0034 673109821
T. 0034 959504454
Mail victoriamartin@plusberries.com 
Web plusberries.com
agromartin.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet